Führt Medienhetze zu Kritikunfähigkeit?

Keineswegs! Wache und intelligente Menschen – sie müssen gar nicht “hochintelligent” sein – sehen, was hier los ist. Bei den Anderen kann von Intelligenz keine Rede sein, selbst wenn sie “messbar hochintelligent” sind – weil sie diese nicht nutzen, um Lüge von Wahrheit zu unterscheiden.

Wer die Falschgeld- Corona-, Klima- und Ukraine-Lügen unhinterfragt glaubt, ist schlicht und einfach eine obrigkeitsgläubige Puppe, der man jede beliebige Lüge als Wahrheit verkaufen kann. Mit solchen Menschen kann keine offene und freiheitliche Gesellschaft aufgebaut werden – nur das, was jetzt da ist: Fremdbestimmte Sklaverei, von der die Masse glaubt, sie wäre Freiheit.

Kommentar: Durch Medienhetze verlieren selbst hochintelligente Menschen ihre Kritikfähigkeit!

Klimahysterie mit Kurzzeit-Charts

Rückkehr des Holzhammers: Klimafreundliche Narkose

Der obige Chart suggeriert, dass die Temperatur immer weiter steigt. Tatsächlich kühlte sich das Klima von ca. 1300 bis ca. 1700 kontinuierlich ab. Seit 1700 steigen die Temperaturen wieder – bis vor Kurzem. Derzeit weisen alle drei Hauptzyklen (1000, 460, und 190 Jahre) nach unten – wir befinden uns in einer Abkühlungswelle.

Darstellung der drei Hauptzyklen (1000, 460, und 190 Jahre) im zeitlichen Verlauf, zusammen mit den Jahreswerten der Globaltemperatur (grau). Stärke der Zyklen der Übersichtlichkeit halber gleich dargestellt.

Quelle: Warum und wie ändert sich das Erdklima?

Der Westen im Teufelskreis der Selbstzerstörung

Der Westen – im Teufelskreis der Selbstzerstörung

[…] Das gegenwärtige Scheingeldsystem, (Falschgeldsystem) das auf 300 Billionen $ globaler Verschuldung aufbaut sowie auf wertlosen Papieranlagen in Form von Derivaten im Umfang von ca. 2 Billiarden $, wird in den kommenden Jahren unter seiner wertlosen Eigenlast zusammenbrechen. Zukünftige Beobachter und Historiker werden zahlreiche Bücher schreiben über ein illusionäres System aus Falschgeld, Scheinpapieren und schwerst überbewerteten Vermögensanlagen, die gemeinsam die riesigste Blase der Geschichte hervorbrachten.

Es liegt auf der Hand, dass China und Russland im Zentrum der zukünftigen Weltwirtschaft stehen werden – eine Kombination aus dem global dominanten Produktionsstandort China und den weltgrößten Rohstoff-Reserven Russlands (Gesamtumfang 75 Billionen $!).

China und Russland sind zudem die weltgrößten Goldproduzenten; sie verfügen möglicherweise über Goldreserven, die weit über den offiziellen Angaben liegen und die Marke von 20.000 Tonnen sogar deutlich übersteigen könnten. Auf der anderen Seite wurden womöglich größere Teile der US-Goldreserve von 8.000 Tonnen verkauft oder gegen wertlose Papiergoldanrechte eingetauscht.

Es liegt also auf der Hand, dass das westliche, Dollar-basierte Währungssystem im Rahmen seines Zusammenbruchs in den kommenden Jahren durch rohstoffgedeckte Währungen ersetzt wird, wobei der Yuan und der Rubel (beide goldgedeckt) tragende Säulen sein werden. [Weiterlesen]

Der Finanzkrieg nimmt eine böse Wendung

…für die USA und ihre Vasallen – von Alasdair Macleod:

Die Kluft zwischen Eurasien und den westlichen Verteidigungsgruppierungen (NATO, Fünf-Augen, AUKUS etc.) wird immer größer. Während sich die Medienkommentare auf die sichtbare Seite des Konflikts in der Ukraine konzentrieren, sind die wirtschaftlichen und finanziellen Aspekte das, was wirklich zählt.

Es gibt eine zunehmende Unausweichlichkeit über all das. China hat die letzten vierzig Jahre auf dem inflationistischen westlichen Tiger geritten, und jetzt, da es sieht, wie sich die Entwertung des Dollars beschleunigt, fragt es sich, wie es davonkommen soll. Russland ist vielleicht weiter fortgeschritten in seinen Plänen, auf Dollar und andere westliche Währungen zu verzichten, beschleunigt durch Sanktionen. Unterdessen ist der Westen zunehmend verwundbar, da es keine offensichtliche Alternative zur Vorherrschaft des Dollars gibt.

Durch die Verhängung von Sanktionen gegen Russland hat der Westen seine geopolitischen Gegner effektiv in eine gemeinsame Sache gegen eine vom amerikanischen Dollar dominierte Fraktion gebracht. Russland ist der weltgrößte Exporteur von Energie, Rohstoffen und Rohstoffen. Und China ist der Lieferant von Halbfabrikaten und Konsumgütern für die Welt. Die Konsequenzen der westlichen Sanktionen ignorieren diesen entscheidenden Punkt.

In diesem Artikel betrachten wir den aktuellen Zustand des weltweiten Finanzsystems und beurteilen, wohin die Reise geht. Es fasst den Zustand jedes der Hauptakteure zusammen: des Westens, Chinas und Russlands, und die zunehmende Dringlichkeit für die beiden letztgenannten Mächte, sich von der drohenden Währungs-, Banken- und Finanzkrise des Westens zu distanzieren.

Wir können beginnen zu sehen, wie sich der Finanzkrieg entwickeln wird.

[Weiterlesen, deutsche Übersetzung]

Alasdair ist ein äußerst sachverständiger und scharfsinniger Beobachter, der zudem aus der Perspektive der österreichischen Schule schaut und agiert.

Weiterlesen