Die Wahrheit

Angenommen es existiert nur ein einziger Mensch – wie hoch ist seine Chance, die Wahrheit zu finden und zu realisieren?

Größer als zB in der heutigen deutschen Gesellschaft oder kleiner?

Wie konnte der erste Mensch die Wahrheit der Realität finden, wenn sie vor ihm noch keiner gefunden hatte? So ganz ohne Meister, Vorbild, Literatur und besondere Plätze?

Die Wahrheit ist identisch mit dem Leben selbst.

Das Leben kann jederzeit “jemanden” manifestieren, der in der Lage und Willens ist, die Wahrheit zu realisieren. Dazu braucht ihm die Wahrheit nur ins Bewusstsein zu steigen, genau dann, wenn er in der Lage und willens ist, das zu bemerken.

Diese Dinge – ALLE DINGE – geschehen immer von selbst – wenn es auch so aussehen mag, als ob da einer ist, der eine strenge Disziplin ausübt oder hartnäckig meditiert. Es ist die Wahrheit selbst, die sich findet und realisiert.

Daher sehe ich keineswegs schwarz, in Punkto Selbsterkenntnis für die deutsche Gesellschaft. Wer “dran” ist, der wird bei Gegenwehr an den Haaren zum “Richtblock des Egos” geschleift.

Der scheinbare “Nullpunkt” oder die “absolute Hoffnungslosigkeit” ist die beste Möglichkeit dazu, denn genau dann besteht ein Maximum an Potentialität in jede mögliche Richtung.