Klimawandel: Kleine Eiszeit im Anmarsch

Kommt kleine Eiszeit ab 2030? Daten des US Zentrums für Vorhersage des Weltraumwetters deuten darauf hin


Die Temperaturkurve der letzten 1000-2000 Jahre kann man an Charts des deutschen Landschaftsmuseums und des Forschers Ljungqvist studieren:

Abbildung 1, Schwankungen der mittleren Jahresmitteltemperatur für Mitteleuropa auf der Grundlage historischer Daten. Quelle: Landschaftsmuseum.de


Abbildung 2: Temperaturrekonstruktion nach Ljungqvist 2010.
RWP=Römische Wärmeperiode, MWP=Mittelalterliche Wärmeperiode,
CWP=Moderne Wärmeperiode,  DACP=Dark Ages Cold Period.
LIA=Little Ice Age,  [Quelle]

Ex Nihilo: The Truth About Money

Das Falschgeld-System lebt davon, dass es kaum jemanden gibt, der es versteht. Dabei ist der Mechanismus so einfach, dass keine sehr hohe Intelligenz erforderlich ist, ihn zu verstehen. Ein Hauptgrund dass das System nicht verstanden wird, liegt einfach darin, dass es nicht in Schule und Studium vermittelt wird – was wiederum daran liegt, dass dieses Thema nicht in den Lehrplänen enthalten ist und dass auch die Mehrheit der Lehrer und Professoren das System nicht versteht. Dieses Thema scheint grundsätzlich kaum jemanden zu interessieren. Das wird Auswirkungen haben…

Wie die USA den Krieg und die Energiekrise in Europa plante

Wie die USA den Krieg und die Energiekrise in Europa plante

Zitat: In einem offenbar außergewöhnlichen internen Leck der Denkfabrik RAND Corporation, die unter anderem für die amerikanische Strategie der Außen- und Verteidigungspolitik während des Kalten Krieges bekannt ist, wird detailliert dargelegt, wie die Energiekrise in Europa von den Vereinigten Staaten geplant wurde.

In dem Dokument vom Januar wird eingeräumt, dass die aggressive Außenpolitik, die die Ukraine vor dem Konflikt verfolgte, Russland dazu zwingen würde, militärisch gegen das Land vorzugehen. Das eigentliche Ziel sei es gewesen, Europa unter Druck zu setzen, damit es eine breite Palette von Sanktionen gegen Russland beschließt, die bereits vorbereitet worden seien.

Die Wirtschaft der Europäischen Union werde dadurch „unweigerlich zusammenbrechen“, und die Verfasser freuen sich unter anderem darüber, dass Mittel in Höhe von bis zu 9 Milliarden Dollar in die Vereinigten Staaten zurückfließen und gut ausgebildete junge Menschen in Europa zur Auswanderung gezwungen werden.

Das Hauptziel, das in dem Dokument beschrieben wird, besteht darin, Europa – insbesondere Deutschland und Russland – zu spalten und die europäische Wirtschaft zu zerstören, indem nützliche Idioten in politische Positionen gebracht werden, um die russischen Energielieferungen an den Kontinent zu unterbinden.
[…]
Die Voraussetzung dafür, dass Deutschland in diese Falle tappt, ist die dominante Rolle der grünen Parteien und der europäischen Ideologien. Die deutsche Umweltbewegung ist eine hochgradig dogmatische, wenn nicht gar fanatische Bewegung, die es recht einfach macht, sie dazu zu bringen, wirtschaftliche Argumente zu ignorieren, schreibt er und nennt die derzeitige deutsche Außenministerin Annalena Baerbock und den Klimaminister Robert Habeck als Beispiele für diese Art von Politikern“. Zitat-Ende

https://nyadagbladet.se/utrikes/shocking-document-how-the-us-planned-the-war-and-energy-crisis-in-europe/

https://dieter-vollmuth.de/cms/wp-content/uploads/2023/08/Shocking-document_-How-the-US-planned-the-war-and-energy-crisis-in-Europe-–-Nya-Dagbladet.pdf

https://dieter-vollmuth.de/cms/wp-content/uploads/2023/08/rand-corporation-ukraina-energikris.pdf

Dass dem so ist, war schon lange klar, denn es ist seit mehr als hundert Jahren die erklärte Geopolitik von US und UK, Deutschland und Russland dauerhaft auseinander zu halten. Und sollte das problematisch werden, muss Deutschland aus dieser Sicht zerstört werden. Das sieht nur die Mehrheit der Deutschen noch nicht so…

Führt BRICS+ im August eine goldgedeckte Handelswährung ein?

WEEKLY WRAP with Alasdair Macleod

Falls das tatsächlich geschieht, dann wäre das eine sehr positive Entwicklung, worüber ich schon seit mehr als zehn Jahren immer wieder spekulierte. Letztlich ist das genau das richtige Mittel, um dem US-geführten Westen das Handwerk zu legen – denn das Fiat-Falschgeld ist die Grundlage der Macht des Westens. Es braucht keinen heißen Krieg – es braucht nur die konsequente und endgültige Zurückweisung des Fiat-Falschgeldes.

Sobald der Rest der Welt eine metallgedeckte oder auch nur auf eine metall-teilgedeckte globale Handelswährung einführt, fällt die Nachfrage nach Dollar und Euro in den Keller und kommt nie wieder hoch. Dann wandert die Inflation dieser Währungen in die Ursprungsländer, in die USA und nach Europa, was dort für unschöne Entwicklungen sorgen dürfte…

Sobald der Reservestatus des Dollars verloren ist und die USA sich nicht mehr global finanzieren kann, geht ihre Macht sehr schnell zurück. Das könnte dazu führen, dass der getretene US-Hund wütend um sich beißt und so manchen Schaden anrichtet – solange die Mittel reichen. Aber sobald das aufhört, besteht für Europa die Chance, sich dem Rest der Welt anzuschließen – falls die  nationalen Bevölkerungen in der Lage sind, „ihre“ diktatorischen US-Vasallen-Regierungen loszuwerden und (idealerweise) direkte Demokratien einzuführen.

Vorausgesetzt natürlich, es ist noch etwas vorhanden, was sich dem Rest der Welt anschließen kann… Eigentlich brauchte es auch einen Wandel im Weltbild der meisten Menschen – dazu müsste sehr viel mehr passieren – eher in Richtung Armageddon – aber das sehe ich nicht. Russland, China und der Rest der Welt wollen keinen Krieg, die wollen nur die kriegswütige USA (bzw. deren kriegswütige „Eliten„) loswerden und friedlichen Handel treiben.