Nur so funktioniert wirkliche Befreiung

Gut erklärt: Nur so funktioniert wirkliche Befreiung

Es sollte eigentlich klar sein, dass es keine Selbst-Befreiung ist, wenn ich einem anderen Menschen / Guru / Partei / Gruppe etc. hinterher renne, als vorher.

Selbstbefreiung fängt dann an, wenn ich aufhöre überhaupt jemandem hinterher zu rennen und selbst hinschaue, Fragen stelle – und basierend auf den Erkenntnissen mein Verhalten ändere. Wobei das Verhalten sich automatisch ändert, wenn etwas erkannt wurde.

Aber bei den meisten Menschen ist das nicht so, die sind so stark sozialisiert und konditioniert, dass sie sich automatisch nach den Nebenleuten / Nachbarn richten – bzw. nach dem, was ihnen die Eltern und Ausbilder vorgelebt haben. Die Sozialisierung und das Beharren auf dem erlernten Verhalten und dem der Anderen verhindert zuverlässig, dass hingeschaut wird und die Wahrheit durchdringt – und dann ändert sich natürlich auch kein Verhalten.

Der Wunsch, nicht mehr in der dicht gedrängten Herde mit zulaufen, kann nur aus einem selbst kommen, denn das impliziert automatisch, dass ich zum selbst-verantwortlichen Einzelgänger werde. Davor haben die meisten eine unglaubliche Angst, denn deren Selbstverständnis und Selbstwert basiert darauf, dass sie von anderen akzeptiert werden: “Ich bin nur dann gut, wenn die anderen sagen, dass ich gut bin“.


Und jetzt die Betrachtung aus der Selbsterkenntnis-Sicht:

Es gibt weder “ich“, noch “andere“, sondern nur ein Feld von selbst-erkennenden Wahrnehmungen (Bilder, Geräusche, Gerüche, Gedanken, Emotionen, Gefühle etc.) (mindstream). Wenn das gesehen wird, stellt sich nicht mehr die Frage nach Handlungen, denn dann wird auch gesehen, dass diese automatisch geschehen – als Ergebnis des eng vernetzten und interagierenden Beziehungsgeflechtes und der in jedem Durchlauf sich verändernden Daten.

Übertragen auf die Kinofilm-Analogie bedeutet das: Da ist ein Film (mindstream) mit multimedialen Wahrnehmungen (Bilder, Töne, Gerüche, Gefühle, Emotionen, Gedanken, etc.), die sich selbst wahrnehmen. Es gibt weder wirkliche Schauspieler in dem Film, noch Zuschauer – “der Film” (mindstream) produziert und sieht sich selbst. Wenn das wirklich gesehen werden kann, dann ergibt sich daraus buchstäblich: Alles gleich gültig / ungültig und nichts zu tun.

Ein Zen-Mensch würde sagen:
Vor der Erleuchtung: “Holz hacken und Wasser holen“.
Nach der Erleuchtung: “Holz hacken und Wasser holen“.

Der Zen-Mensch sieht “nachher“, dass “Holz hacken und Wasser holen” etwas ist, was aus dem Zusammenwirken sämtlicher in Existenz befindlicher Faktoren automatisch geschieht – also ohne “Agenten” oder “Macher“.

Der einzige wirkliche Unterschied zwischen “vorher” und “nachher” ist, dass der blaue Satz jederzeit klar gesehen wird. Zwar gibt es auch verschiedene Verbesserungen in Intuition, Psyche, Verstand, Klarheit etc. Aber das, was tatsächlich das Leiden beendet, ist genau das Sehen dieses Zusammenhanges.

Spahn fordert mehr eigene Macht

Ist es nicht interessant, dass Hitler – der ebenfalls mehr eigene Macht gefordert und auch erhalten hat – ebenfalls von US-Oligarchen finanziert wurde? Hier wird deutlich, worum es wirklich geht!

Masken leiten Aerosole nur um

Drosten: “Wir sind zu großen Teilen schon geschützt

Bodo Schiffmann: Corona 154

Widerlegung des Drosten-PCR-Test

Im Übrigen geht es nicht um Corona-Viren oder Covid-19-Erkrankung – sondern um:

  • Angstmache
  • die Einführung einer rot-faschistischen Diktatur
  • die Abschaffung des Bargeldes
  • ein neues, digitales, programmiertes Zentralbank-Falsch-Geld
  • einen weltweiten Schulden-Schnitt
  • Vernichtung der mittelständischen Wirtschaft, zum Nutzen der Konzerne
  • Umverteilung sämtlicher Vermögen vom Mittelstand auf die Oligarchen
  • Umwandlung des solidarischen KV-Modells in ein wirtschaftliches  Modell zum Ausschlachtung von “Krankheit“. Krankheit wird damit als “wichtiges Wirtschaftsgut” betrachtet. Man betrachte das Vorhaben der “Zwangsimpfung” in diesem Kontext.

Die Basis für den Corona-Wahn

Die Basis für den Corona-Wahn ist nicht ein Virus, sondern das Falschgeldsystem, das es erst ermöglicht, dass sich ungeheure Geldmengen in der Hand sehr weniger Menschen kumulieren. Das Geldsystem gehört einer Familie – den Rothschilds. Und nein, das ist kein Anti-Semitismus – das ist einfach die Wahrheit: Mayer Amschel Rothschild (1744-1812) sagte dazu selbstbewusst: „Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig, wer die Gesetze macht.” Er/sie haben die volle Kontrolle.

Diese Familie dürfte mittlerweile soviel Geldmittel angehäuft haben, dass sie die Welt praktisch besitzt – vielleicht sogar mehrfach. Das bedeutet natürlich eine ungeheure Macht. Wer über solche Mittel verfügt, der kann ganze Staaten ausradieren – indem er einfach die USA (Krieg) auf diesen Staat hetzt, die Weltbank (Schulden) oder die WHO (Krankheit). Oder auch eine Armee von Lobbyisten – oder wenn das nichts nutzt auch Killer – denn mit genügend Geld kann man alles kaufen.

WEIL es das Falschgeldsystem gibt, darum gibt es diese Machtfülle – und WEIL es diese Machtfülle gibt, darum tut die ganze Welt momentan, was diese Familie – und auch die Rockefellers, Gates und andere Oligarchen wollen. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern diese Kreise pflegen sich vorher zu äußern (siehe hier und hier) – nur schaut normalerweise niemand hin bzw. hinterfragt, was sie verlautbaren.

Wer das nicht sieht, wird immer wieder versuchen, an Teil-Aspekten oder Folge-Erscheinungen des Systems herumzuschrauben oder herumzukritisieren. Man muss den Kern des Problems angehen und ausrotten – ansonsten wird diese seit Jahrhunderten durchgeführte Serie von “Unfällen“, “Kriegen“, “Pandemien” oder “Wirtschaftskrisen” niemals enden. Solange der Kern dieser ungeheuren Macht, das Falschgeldsystem, nicht ausgetrocknet wird – solange werden wir niemals Ruhe haben! Niemals!

Corona ist eine Pandemie weil die Herren des Falschgeldsystems und der Konzerne das so beschlossen haben – die Politiker von diesen Kräften gelenkt werden – wir die Macht an die Politiker abgetreten haben – und weil die meisten nichts mehr hinterfragen, sondern alles glauben.

Ja, wir sind viele – aber mit Falschgeldsystem sind wir nur viele Sklaven!

Das folgende Video passt perfekt zu diesem Beitrag…