Gaslieferung durch Nord Stream jederzeit möglich – eine Röhre unbeschädigt, die andere geringfügig

Der Druck in den Pipelines Nord Stream 1 und Nord Stream 2 hat sich stabilisiert und die Gaslecks sind gestoppt, bestätigte der russische Energiekonzern Gazprom am Montag in einer schriftlichen Erklärung.

Gaslieferung durch Nord Stream jederzeit möglich – eine Röhre unbeschädigt, die andere geringfügig

https://www.reuters.com/business/energy/gazprom-nord-stream-leaks-stop-gas-supply-could-resume-single-line-2022-10-03/

https://exxpress.at/eine-leitung-fast-unbeschaedigt-putin-bietet-weitere-gas-versorgung-ueber-nord-stream-an/


Angeblich soll eine Boing P8 Poseidon, ein Seefernaufklärungs- und U-Boot-Jagdflugzeug der United States Navy zur fraglichen Zeit im fraglichen Gebiet gekreist und Gleit-Torpedos abgeworfen haben. Wenn das stimmt – und wenn es stimmt, dass die Pipelines nur leicht angekratzt wurden und stabilisiert worden sind oder stabilisiert werden können – dann stünde die USA gleich doppelt blöd da.

  1. Sie versuchen eine wichtige Energieversorgung Deutschlands und Europas zu vernichten, um eine Annäherung Deutschlands/Europas an Russland zu verhindern.
    .
  2. Sie treffen zwar, richten aber nur leichte Schäden an. Zahnlöser Löwe – laut gebrüllt aber nicht richtig zugebissen.

Zu was wird das führen, wenn es allgemein bekannt wird? Richtig – genau zu dem, was die Amerikaner unbedingt zu vermeiden versuchten. Deutschland / Europa wird sich letztlich mit Russland verbünden, denn die Amerikaner sind für alle erkennbar zum Saboteur und Feind Europas/Deutschlands geworden.

Wer hat Nordstream zerstört?

Pepe Escobar geht davon aus, dass die USA das Ganze geplant haben und NATO-Truppen das ganze ausführten. Es könnten natürlich auch die Ukrainer im Auftrag der USA gewesen sein. Zwei Tonnen TNT sind für einen Staat keine große Menge. Aber ein Boot mieten um einen Anschlag auf existentielle Energie-Versorgungs-Einrichtungen eines fremden Staates zu begehen? Kann jemand so blöd sein?

Russland scheidet absolut aus, warum sollten die ihre eigene, neue Pipeline schrotten, wenn sie einfach nur die Ventile schließen müssen, um Gastransport zu verhindern?

Cui Bono? Die USA haben den vollen Nutzen von der Aktion – zudem haben sie mehrfach vorher darüber gesprochen, die Pipelines zu zerstören, wenn nötig.

 

Prof. Sachs: “I would bet that the Destruction of the Nordstream-Pipeline was a US-Action, perhaps US and Poland…

US-Ökonom Sachs: Die USA sabotierten Nord Stream

Europas „9/11“: der Angriff auf Nord Stream und seine Folgen

Putin: US-Eliten wollen Europa de-industrialisieren und aufkaufen

Der wichtigste Teil ist: US-Eliten wollen Europa de-industrialisieren und aufkaufen.

Wenn kriminelle Deep-State-Amis die russischen und europäischen Energieanlagen bombardieren, mit dem Ziel, eine wirtschaftliche und politische Kooperation Eurasiens zu verhindern, die europäische Industrie platt zu machen und dann billig aufzukaufen – dann wäre es doch nur gerecht, die Amis aus Europa hinauszuwerfen und alle aufgekauften Firmen und alle amerikanischen Firmen in Europa zu enteignen – sobald wir uns neu aufgestellt haben.

Wer oder was will uns daran hindern? Internationales Recht? Das gilt auch für russisch/europäische Pipelines und Europa. Eurasien ist fünf mal größer als die USA (55 Mio km2 ggü 9.8 Mio km2) und hat sechzehn Mal mehr Einwohner (5.3 Mrd ggü 329 Mio). Gegen Eurasien ist die USA ein Zwerg – und es wird Zeit, dass wir der USA das klar machen.

Das Problem ist, dass die Deep-State-Amis keine Ethik kennen, die bomben alles in Schutt und Asche, was ihnen nicht zu Willen ist: Vietnam, Korea, Irak, Libyen, Syrien, Ukraine/Maidan usw. – lauter Länder, die kleiner und schwächer sind als die USA. An die Großen trauen sie sich nicht heran – da wird in den Rücken geschossen und Pipelines bombardiert. So sehen “moderne Helden” aus!

https://www.wochenblick.at/brisant/putin-us-eliten-wollen-europa-de-industrialisieren-und-aufkaufen/

https://www.unz.com/mwhitney/the-crisis-in-ukraine-is-not-about-ukraine-its-about-germany/

Änderungen in Deutschland

Mittlerweile bin ich mir sehr sicher, dass sich in Deutschland etwas ganz massiv ändern wird. Die Ära “Lex USA” in Deutschland neigt sich ihrem Ende entgegen. Der letzte Mosaikstein im Bild waren die Bomben gegen Nordstream. Von den Politpuppen brauchen wir nichts zu erwarten, die beugen sich, wie immer, den Wünschen der USA.

Die herbeigebombte Realität wird aber letztlich dazu führen, dass die Bevölkerung in Deutschland unter Frieren und Hungern merken wird, dass hier etwas völlig falsch läuft. Die Frage ist, ob sie auch herausfinden, wer an dieser Misere schuld ist – außer ihrer Ignoranz.

Aber, so, wie es aussieht, wird die Bevölkerung mittlerweile von den Ereignissen solange mit der Nase auf die nackten Tatsachen gestoßen, bis auch der Letzte merkt, was hier los ist.

Kriegserklärung an Deutschland und Europa

Vom Bombenleger an Nordstream 1 und 2.

[…] Jetzt wird schmerzlich deutlich, dass die kaiserlichen Samthandschuhe ausgezogen sind, wenn es um die US-Vasallen geht. Unabhängigkeit der EU: verboten. Zusammenarbeit mit China: verboten. Unabhängige Handels-Verbindungen mit Asien: verboten. Der einzige Platz für die EU ist die wirtschaftliche Unterwerfung unter die USA: eine geschmacklose Neuauflage der Jahre 1945-1955. Mit einer perversen neoliberalen Wendung: Wir werden eure industriellen Kapazitäten besitzen, und ihr werdet nichts haben.

Die Sabotage von NS1 und NS2 ist Teil des imperialen feuchten Traums, die eurasische Landmasse in tausend Teile zu zerlegen, um eine transeurasische Konsolidierung zwischen Deutschland (stellvertretend für die EU), Russland und China zu verhindern: ein BIP von 50 Billionen Dollar auf der Grundlage der Kaufkraftparität (KKP) im Vergleich zu 20 Billionen Dollar in den USA.

Wir müssen auf Mackinder zurückkommen: Die Kontrolle über die eurasische Landmasse bedeutet die Kontrolle über die Welt. Die amerikanischen Eliten und ihre trojanischen Pferde in Europa (US-treue-Politpuppen) werden alles tun, um ihre Kontrolle nicht aufzugeben.

Deutschland und der EU wurde eine Kriegserklärung überreicht

Pepe Escobar: Wer profitiert vom Pipeline-Terror?

Pepe Escobar: “Diplomatische Quellen bestätigen, dass Berlin und Moskau in Geheimverhandlungen standen, um die NS- und NS2-Problematik zu lösen. Sie mussten also unbedingt gestoppt werden. Geopolitisch gesehen ist derjenige, der das Motiv hatte, eine Einigung zu verhindern, ein Anathema für ein mögliches Bündnis zwischen Deutschland, Russland und China.

Dies ist eine Kriegserklärung an Deutschland und an die Unternehmen und Bürger der EU – nicht an den kafkaesken Eurokratenapparat in Brüssel. Lassen Sie sich nicht täuschen: Die NATO hat in Brüssel das Sagen, nicht die Chefin der Europäischen Kommission (EK) und rabiate Russenhasserin Ursula von der Leyen, die nur eine niedere Handlangerin des Finanzkapitalismus ist.

Es ist kein Wunder, dass die Deutschen absolut still sind; niemand aus der deutschen Regierung hat bisher etwas Substanzielles gesagt.”


Wie könnte sich Deutschland konkret gegen die USA/WEF wehren, ohne die möglichen Reaktionen zu berücksichtigen?

  • Alle US- und WEF-Politpuppen aus den Ämtern entfernen
  • Alle US-Medien und NGO’s rauswerfen.
  • Die Atlantikbrücke und anderen US-Vereine verbieten und rauswerfen
  • DM wieder einführen und mit Gold decken
  • Alle Zahlungen an die politische EU sofort einstellen und die EU verlassen
  • Verhandlungen mit EU-Mitgliedern über eine Neuauflage der EWG (Wirtschafts-Gemeinschaft)
  • Ein Wirtschafts- und Militärbündnis mit Russland eingehen
  • Den BRICS-Staaten und der SCO beitreten
  • Warenlieferungen an die USA und Vasallen nur noch gegen DM oder Gold
  • Die sichere Energieversorgung wieder herstellen und weiter ausbauen
  • Das Schulsystem wieder konkurrenzfähig machen, um den deutschen Genius wieder zu erwecken
  • Grenzen für alle Ausländer schließen, keine Migration mehr.
  • Alle Migranten in ihre Heimatländer oder Land ihrer Wahl überführen.
  • Einwanderung nur für gut ausgebildete Menschen, die hier eine Arbeitsstelle nachweisen und bereit sind, sich zu integrieren.

Putin: Ziel der USA ist die Deindustrialisierung Europas

Weiter sagte Putin: Das Ziel der Vereinigten Staaten ist die Deindustrialisierung Europas, und die europäischen Eliten wissen das. Dies ist nicht einmal Unterwürfigkeit, sondern ein direkter Verrat an ihren Völkern. Die Angelsachsen haben sich der Sabotage zugewandt, indem sie Explosionen an den Nord Stream-Pipelines organisierten.“ Er wirft also der USA vor, gemeinsam mit den Briten, Nord Stream in die Luft gejagt zu haben: „Was wir kürzlich gesehen haben, war ein direkter Angriff auf die Nord Stream-Pipelines. In der Tat haben sie begonnen, die Energieinfrastruktur Europas zu zerstören. Wer profitiert davon? Nun, diejenigen, die davon profitieren, sind diejenigen, die dafür verantwortlich sind.“ [Weiterlesen]

“Why would I blow up my own pipes? I could simply shut them off. I am not against the citizens of Europe, it’s your leaders who are against the citizens of Europe.” – Putin.

US-Strategiepapier: Deutschland darf kein Russen-Gas kaufen

Die staatsnahe US-Denkfabrik „RAND Corporation“ soll laut eines geleakten Berichts bereits im Jänner geplant haben, Russland über eine aggressive EU-Außenpolitik zum Angriff auf die Ukraine zu drängen. Auch die Energiekrise wurde darin bereits antizipiert.

Das Dokument, über das die schwedische Zeitung „Nya Dagbladet“ berichtet, hat es in sich. Die RAND-Corporation, die bereits im Koreakrieg sowie im Kalten Krieg für die US-Propaganda mit zuständig war, sieht ein aufstrebendes Europa als Konkurrent der USA – auf wirtschaftlicher und politischer Ebene. Der einzige Weg, das zu verhindern, sei es, Europa ins Chaos zu stürzen, indem es ein Sanktionspaket verabschiedet, das die europäische – und vor allem die deutsche – Wirtschaft in eine Systemkrise stürzt. Man dachte den Grünparteien eine zentrale Rolle zu, weil ihre stark dogmatische Ausrichtung sie wirtschaftliche Argumente leicht ausblenden lasse.

Wörtlich heißt es im US-Strategie-Papier:
Der einzig gangbare Weg, Deutschlands Ablehnung russischer Energie-Lieferungen zu garantieren, besteht darin, beide Seiten in den militärischen Konflikt in der Ukraine einzubeziehen.
Unser weiteres Vorgehen in diesem Land wird unweigerlich zu einer militärischen Antwort Russlands führen. Die Russen werden den massiven Druck der ukrainischen Armee auf die nicht anerkannten Donbass-Republiken natürlich nicht unbeantwortet lassen können. Das würde es möglich machen, Russland zum Aggressor zu erklären, um das gesamte Paket von Sanktionen gegen Russland anzuwenden. [Weiterlesen]


Die deutsche Bevölkerung forderte schon seit Wochen in Demonstrationen, Nordstream 2 zu benutzen. Sobald sich die Kälte bemerkbar gemacht hätte und Nahrungsmittelengpässe aufgetreten wären – wäre die Situation und der Druck der Straße eskaliert. Da wurde wohl seitens der USA reagiert und absolute Tatsachen geschaffen.

Die USA bringen hier potentiell viele Deutsche um – und die Idioten von der Mainstreampresse behaupten, dass Putin seine neue, Multimilliarden teure Pipeline gesprengt hätte, um Europa zu schaden. Putin will ja Gas liefern – Europa will es nicht. Wenn Putin kein Gas liefern wollte, dann bräuchte er nur kein Gas durch die Pipeline zu leiten – niemand kann ihn dazu zwingen.

Die Frage wird sein, wie gehen wir mit der mörderischen USA künftig um. Ab jetzt wäre es angezeigt, der USA den Mittelfinger zu zeigen, sämtliche Sanktionen fallen zu lassen und mit Russland zu sprechen, wie die Energieversorgung Deutschlands und Europas gesichert werden kann.

Natürlich werden die US-Politpuppen, die in Berlin und in den Bundesländer-Hauptstädten residieren, das nicht tun wollen – wir werden sie entweder dazu zwingen oder aus unserem Bundestag und unseren Landtagen hinauswerfen müssen. Und wenn die Justiz wieder korrekt arbeitet, müssen sämtliche US- und WEF-Politpuppen abgeurteilt und für Jahrzehnte weggesperrt werden. Deutschlandfeinde haben in Deutschland nichts zu suchen.

Nord-Stream ist Geschichte

Einfache Logik: Die USA haben nur Vorteile von der Zerstörung der Nordstream-Pipelines, Europa und Russland nur Nachteile. Warum sollte Russland sein Eigentum im Wert von vielen Milliarden beschädigen? Es braucht ja nur kein Gas durchzuleiten, wenn es keines liefern will.

Die europäischen Sanktionen gegen Russland könnten kurzfristig aufgehoben werden – aber die Reparatur zweier geborstener Pipelines wird Monate, wenn nicht Jahre dauern, beginnend im Frühjahr 2023. Die zeitliche Nähe der Pipeline-Zerstörung, zum Wahlausgang in Italien und dem Aufkommen von politischem Widerstand in Europa gegen die Sanktionen, kann kein Zufall sein.

Da alle Vorteile und damit Motive auf der US-Seite liegen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die USA auch der Auftraggeber der Zerstörung ist, um sicherzustellen, dass ihr Ziel, Europa und speziell Deutschland wirtschaftlich und gesellschaftlich zu zerstören, tatsächlich erreicht wird.

Ohne günstige Energie wird praktisch die gesamte Industrie aus Europa abwandern – und die USA wird durch ihre Politik dafür sorgen, dass sie in die USA kommt. Die USA wird sehr schnell reindustrialisiert – Europa und Deutschland wird deindustrialisiert und daher zum Armenhaus werden. Ohne Industrie wird es keine Verbindung Deutschlands mit Russland mehr geben.

Die Frage ist, wie in Deutschland darauf reagiert werden wird – seitens der Politdarsteller und seitens des Volkes. Es ist durchaus möglich, dass genau diese Zerstörung letztlich der Beginn von etwas ganz Neuem ist, denn wenn eine Tür sich schließt, geht immer eine andere Tür auf. Ich könnte mir vorstellen, dass sich dann eine kleinteiligere Wirtschaft bildet, mehr auf den lokalen Bedarf ausgerichtet. Auch das kann sehr innovativ und kreativ sein. Aber so ein Neubeginn ist kein Weg, der in einigen Monaten zurückzulegen ist – wir sprechen hier von Jahren oder Jahrzehnten.

Anschlag auf Nord Stream: Die USA, der Elefant im Raum


https://www.wochenblick.at/meinung/angriff-auf-nord-stream-wer-hat-europas-erdgasversorgung-gesprengt/


https://www.n-tv.de/politik/CIA-soll-Berlin-vor-Nord-Stream-Anschlaegen-gewarnt-haben-article23615794.html

Vergessen Sie die Schuldzuweisungen, bei der Nordstream-Sabotage geht es um den Great Reset und nichts anderes.

Schon 2015 wurde vom schwedischen Militär eine mit Sprengstoff beladene Unterwasser-Drone an der Nordstream-1-Pipeline gefunden und geräumt.