White Eagle


SGT Report: What comes next is biblical. Literally.

Was hier als “Gott“, “Luzifer” und “sonstige finstere Gestalten” bezeichnet wird, sind für mich geistig-energetische Funktionen und Potentiale. Ich sehe nur Energiefelder. Aber es ist doch interessant, das einmal aus dieser Sicht zu hören. Die richtige Reaktion auf die aktuellen endzeitlichen Ereignisse wird in dem folgenden Text von “White Eagle” offenbar: nicht verzagen.

White Eagle (Weißer Adler), Hopi Indianer, 27.03.2020

„Dieser Moment, den die Menschheit gerade erlebt, kann als Pforte oder Loch betrachtet werden.

Die Entscheidung, ins Loch zu fallen oder durch die Pforte zu schreiten, liegt an Euch. Wenn Ihr das Problem bedauert und rund um die Uhr Nachrichten konsumiert, mit negativer Energie, dauernd nervös, mit Pessimismus, werdet Ihr in dieses Loch fallen.

Aber wenn Ihr die Gelegenheit ergreift, Euch selbst zu betrachten, Leben und Tod zu überdenken, für Euch und andere Sorge tragt, dann werdet Ihr durch das Portal gehen. Sorgt für Euer Zuhause, sorgt für Eure Körper. Verbindet Euch mit Eurer spirituellen Heimat.

Wenn Ihr Euch um Euch selbst kümmert, kümmert Ihr Euch gleichzeitig um alle anderen. Unterschätzt nicht die spirituelle Dimension dieser Krise. Nehmt die Perspektive eines Adlers ein, der von oben das Ganze sieht- mit erweitertem Blick.

Es liegt eine soziale Forderung in dieser Krise, aber genauso eine spirituelle. Beide gehen Hand in Hand.

Ohne die soziale Dimension fallen wir in Fanatismus. Aber ohne die spirituelle Dimension fallen wir in Pessimismus und Sinnlosigkeit.

Sie sind vorbereitet, um durch diese Krise zu gehen. Nimm deinen Werkzeugkasten und verwende alle Werkzeuge, die Dir zu Verfügung stehen.

Lerne Widerstand am Vorbild indianischer und afrikanischer Völker: Wir wurden und werden noch immer ausgerottet. Aber wir haben nie aufgehört zu singen, zu tanzen, ein Feuer anzuzünden und Freude zu haben.

Fühle Dich nicht schuldig Glück zu empfinden während dieser schwierigen Zeiten. Es hilft überhaupt nicht, traurig und energielos zu sein.

Es hilft, wenn jetzt gute Dinge aus dem Universum kommen.
IT IS THROUGH JOY THAT ONE RESISTS!

Durch Freude leistet man Widerstand! Auch wenn der Sturm vorübergezogen ist, wird jeder einzelne von Euch sehr wichtig sein, um diese neue Welt wiederaufzubauen.

Ihr müsst stark und positiv sein. Und dafür gibt es keinen anderen Weg, als eine schöne, freud- und lichtvolle Schwingung zu bewahren.

Das hat nichts mit Weltfremdheit zu tun. Es ist eine Strategie des Widerstands.

Im Schamanismus gibt es einen Ritus des Übergangs, genannt „ die Suche nach Weitsicht“ Sie verbringen ein paar Tage allein im Wald, ohne Wasser, ohne Nahrung, ohne Schutz. Wenn sie durch die Pforte gehen, bekommen sie eine neue Sicht auf die Welt, weil sie sich ihrer Ängste, ihrer Schwierigkeiten gestellt haben.

Das ist es, was nun von ihnen verlangt wird:

Erlaube dir, diese Zeit dafür zu nutzen, deine Rituale zum Suchen deiner Visionen auszuführen. Welche Welt möchtest du für dich erschaffen?

Das ist alles, was du momentan tun kannst: Gelassenheit im Sturm. Bleib ruhig, bete täglich. Mach es dir zur Gewohnheit, das Heilige jeden Tag zu treffen. Gute Dinge entstehen daraus. Was jetzt aus dir kommt, ist das aller wichtigste. Und singe, tanze, zeig Widerstand durch Kunst, Freude, Vertrauen und Liebe! Widerstehe!

– White Eagle (Weißer Adler), Hopi Indianer, 27.03.2020

Das klare Licht

Heute Nacht wurde wieder das klare, farblose Licht erfahren. Wie gewohnt bei dieser Art Erfahrung, wird nicht nur der Körper, sondern das gesamte Feld so erlebt. Zwei Tage vorher war es ähnlich – aber da war das Licht bläulich und es war eine weitaus größere Klarheit fühlbar, als das, was ansonsten hier erfahren wird.

Interessant war, dass der Körper diesmal nicht als transparentes, vibrierendes Energiefeld erlebt wurde, sondern als ein “dunkles Fluid“. Als das bemerkt wurde, kam der spontane Gedanke auf: “Fühlt sich an, wie eine ‘schwarze Schlammbrühe’.”

Es fühlt sich so an, als ob das gesamte Feld sich immer mehr harmonisiert und “runder” wird. Heute Nachmittag kam es zu einer Begebenheit, die das Herz weiter öffnete, als vorher. Ein Kontakt wurde hergestellt und es strömt wieder.

Das goldene Ei

Aus einer Mailzuschrift:

Er erschuf mit einem Gedanken zuerst das Wasser, und pflanzte darin einen Keim. Dieser Keim wurde zu einem Ei leuchtend wie Gold, flammend wie die Sonne mit tausend Strahlen. Und aus diesem Ei gebar er sich selbst in der Form von Brahma. The ordinances of menu (Manava Dharma Shastra)

In der Dunkelheit sind jene, die nur die Welt anbeten, aber in größerer Dunkelheit solche, die nur das Unendliche anbeten. Jener, der beides akzeptiert, rettet sich vor dem Tode durch das Wissen um das Erstere (Welt) und erlangt Unsterblichkeit durch das Wissen um das Letztere (Unendlichkeit). Upanishaden

Da war kein Wesen und kein Nicht-Wesen; keine Welt, kein Himmel, noch irgendetwas darüber; nichts wo auch immer; nichts Beteiligtes, und nichts Beteiligendes; weder Wasser tief und gefährlich; Tod war nicht, und so auch keine Unsterblichkeit, noch Unterscheidung zwischen Tag und Nacht. Aber DAS EINE atmete ruhig; alleine mit der Natur die in ihm geborgen ist… Finsternis herrschte; denn dieses Universum war von Dunkelheit umgeben und war ein unerkennbares Meer. Aus der Rig-Veda, ca. 800-1000 v.C.


Der letzte Vers gefällt mir besonders, denn er zeigt eine Sicht, die hier immer wieder erfahren wird: den schwarzleuchtenden Urozean.

9 Tage jenseits von Raum und Zeit

Was sie beschreibt war nicht das Unbeborene, Absolute. Sie beschreibt die weiße Grundlichtheit, die mit der schwarzen Grundlichtheit so etwas wie einen “doppelten Raum” bildet, ähnlich einer Möbius-Schleife oder einem Torus.

Erlebnisraum vs Feld

Heute kam eine Mail, in der der Begriff “Erlebnisraum” enthalten war. Gefällt mir fast noch besser als “Feld“. Aber beide enthalten intuitiv den Begriff Raum und Zeit. wenn das Ganze von der anderen Seite gesehen wird, von den blitzartig aufpoppenden und vergehenden “Erscheinungen” – dann wird es klarer.

Das Ganze” ist weder ein Raum, noch findet es in einer Zeit statt. Es ist ein Aufblitzen von Interferenzwellen, die sich gegenseitig durchdringen und beeinflussen, wie auf einem holografischen Film, der von einem ständig den Winkel ändernden Laser belichtet wird.

Weiterlesen

Kopf, Herz und Bauch ausbalanciert.

  1. Der Kopf ist klar, offen, weit, logisch, linear-nicht-linear, kalt, schneidend.
  2. Das Herz ist warm, annehmend, umarmend, ja-sagend
  3. Der Bauch ist Nullpunkt, nichts, ewig, raum-zeitlos

Jede Ebene ist beliebig ansteuerbar.

Gibt es etwas Neues, schaut der Kopf zuerst skeptisch, durchleuchtet das Neue und sagt erst einmal nein.

Dann kommt das Herz, schaut nicht einmal hin, sondern nimmt das Neue gleich in den Arm.

In der Nacht verschluckt der Nullpunkt alles – und auch ab und zu im Laufe des Tages und nach dem Aufwachen ist diese Ebene im Vordergrund. Tiefschwarz leuchtend, umarmend, haltend, willenlos, selbstlos, nichts seiend, zeitlos ewig.

Weiterlesen