Der Weg der Stille

Frage. Was ist der Weg der Stille?

Antwort. Es wird gesagt, dass das göttliche Bewusstsein von der absoluten Stille durchdrungen wird, aufgrund der unzerstörbaren Kraft der Konzentration, die ihm natürlich innewohnt. Diese Kraft ist so stark, dass sie das Bewusstsein zu einem räumlichen Nichts reduziert. Es überschreitet dann die Auswirkungen von Maya.

Es ist die gleiche Kraft, die früher als Yoga-Shakti (die Kraft der Selbstkontrolle) beschrieben wurde, die auf ein Individuum anwendbar ist. Seine Quintessenz und Makro-Form heißt Tapas Shakti. Letzteres wird durch göttliche Inkarnationen nur durch die Ausübung einer speziellen Disziplin, dem Tapas-Yoga, verdient. Wenn Tapas-Shakti an einen Aspiranten weitergegeben wird (d.h. Durch die Einweihung durch einen Satguru), verstummen die Gedanken des Letzteren ebenso wie das göttliche Bewusstsein zu einem Nichts wird.

Die Anstrengung, die ein Sucher unternehmen muss, besteht nur darin, sich dessen bewusst zu sein, und es erledigt den Rest, d.h. Es introvertiert den Geist und löst alle Gedanken, Zweifel und unerwünschten Eigenschaften auf. Göttliche Attribute wachsen von selbst als Wirkung. Es macht den Geist völlig still (oder bewegungslos) und führt zu völliger Selbst-Kontrolle (d.h. absorbiert das “Ich”).

Die Kraft der Stille saugt (oder introvertiert) den Verstand in ein spirituelles schwarzes Loch, aus dem er nicht entkommen kann (d.h. Er wird zerstört). [Quelle]

Die Übungen und Meister-Eingriffe kann man getrost ignorieren – es geht nur darum, zu erkennen, was wirklich ist und was nicht. Und das erwächst von innen her und das, aus dem es erwächst, aktiviert die Selbst-Kontrolle. Damit ist nicht gemeint, dass das kleine “Ich” etwas tut oder kontrolliert – sondern dass das große ICH eingreift, die Rück-Entwicklung aktiviert, das kleine “Ich” entmachtet und integriert.

Meine “Einweihung” bzw. “Initiation” hat stattgefunden, obwohl ich noch nie mit einem “Meister” gesprochen oder einen gesehen habe. Was wirklich “einweiht” ist schlicht und einfach die Quelle allen Seins – denn etwas anderes gibt es nicht. Etwaige “Meister” sind nur Erscheinungen darin. Wenn ich höre, dass jemand sagt: “ich kann dir helfen und dich befreien” – dann weiß ich, dass derjenige lügt. Denn wenn er echt wäre, würde er nicht sagen, dass “er” das tun kann, sondern dass “es” aus der einzig wahren Macht heraus geschehen kann.