Kritik

Wenn “die Welt und alle Wesen” nur der Inhalt des EINEN GEISTES IST (Quelle) – was ist dann die Kritik an diesem Geistesinhalt? Ignoranz. Wer will wissen, dass eine bestimmte Gesellschaft niemals wieder einen gesunden Grundzustand erreichen wird? Ein linear denkender Verstand? Was heißt überhaupt “nie wieder“, wenn es gar keine Zeit gibt – und sämtliche Erscheinungen direkter Ausdruck des Lebens sind?

Möglicherweise reicht das Verändern einiger Bits im EINEN GEIST, um genau das zu erreichen. Wenn dem so wäre, dann wäre diese Veränderung nur ein “Fingerschnippen“.

Da sie nur Ausdruck zentraler, relativer Prozesse im globalen Maßstab sind, ist es Zeitverschwendung, sich mit den Verhältnissen “der Welt” auseinander zu setzen – denn die sind stets so, wie sie sein sollen. Wäre das anders, wie könnten Planeten, Sterne, Galaxien und Universen funktionieren? Oder auch “nur” das Leben eines “Menschen” oder dessen Verdauung? Alles, was geschieht, passiert einfach – auch eine Gesellschaft.

Mentale Kritik an dem, was ist, zu äußern, ist nicht nur sinnlos, sondern schädlich für den Kritiker – denn er zeigt damit deutlich, dass er immer noch von Trennung ausgeht. Nur etwas scheinbar Abgetrenntes, kann “etwas anderes” kritisieren. Etwas, das sich als untrennbares Ganzes erkennt – EINS mit ALLEM – kann das nicht – denn es würde damit unweigerlich sich selbst kritisieren – während es gleichzeitig mit dem Zeigefinger auf scheinbar “Andere” zeigt.

Möglicherweise liegt das auch daran, dass ein Teil der bisherigen Beschäftigung weggebrochen ist und nun versucht wird, die entstandene, partielle Leere mit “etwas sinnvollem” zu füllen. Das soll keine Kritik sein – sondern ein Hinweis “einer Hautzelle an eine Nachbarzelle“, denn es wird durchaus gesehen, dass auch das nur “relative Erscheinung” im Gesamtprozess ist. Aber manchmal versteht eine Erscheinung, was gesagt wird – und wo Verständnis ist, kann etwas anderes aufblühen. Und lieber gebe ich einen Hinweis, auch wenn das Verstimmung beim Empfänger auslösen kann, als nichts zu sagen.