Die Suche

Die Suche kann endlos sein. Aber, was wird überhaupt gesucht und wer ist es, der sucht? Wenn es nur nicht-duale Einheit gibt, dann kann es nicht gleichzeitig Dualität geben. Wenn es keine Dualität gibt, dann ist der Sucher und das Gesuchte automatisch dasselbe. Dann basiert die Suche nur darauf, dass das Suchende nicht kapieren kann oder will, dass es bereits das Gesuchte IST.

Das kann man nur mit hochgradiger Ignoranz gleich setzen. Aber das Ignorante ist nicht das Ego – das Ego ist das Produkt der Ignoranz – des lokalisierten SELBST, das nicht weiß, dass es das unbegrenzte SELBST IST.

Es gibt defakto nichts – NICHTS – was nicht das SELBST IST. Das heißt, dass auch das Ego und sämtliche menschlichen Irrtümer ein direkter Ausdruck des SELBST sind. Somit kann es niemals ein Mensch sein, der einem anderen das Ego nehmen kann – das kann nur dessen Erzeuger und das IST das SELBST.

Etwas, das es nur EINMAL gibt und außer dem es NICHTS gibt, kann weder verloren gehen, noch gefunden werden kann. Daher kann niemals eine spirituelle Tätigkeit, die angeblich von der Ego-Funktion durchgeführt wird, dazu führen, dass das Ego zerstört und das SELBST realisiert wird. Es ist das SELBST, das alle Ego-Funktionen erzeugt und aufrecht erhält und es ist das SELBST, das sie zerstört – vor oder beim physischen Tod.

Welches Ego könnte der Zerstörungs-Geste des SELBST jemals widerstehen – wenn es nur eine ferngesteuerte Funktion des SELBST ist? Was ist schwieriger – etwas zu erzeugen und jahrzehntelang aufrecht zu erhalten oder es endgültig fallen zu lassen?

Wenn es nichts anderes gibt, als das SELBST, dann IST ALLES immer das SELBST: Der Raum, die Zeit, die Planeten, die Sonnen, die Galaxien, die Universen und sämtliches bewegliche und unbewegliche Inventar – also auch alle Wesen, deren Ego, die Handlungen und Unterlassungen, inklusive aller Gedanken, Gefühle und Emotionen.

Alles, was nötig ist, um dankbar und zufrieden leben zu können, kann zusammengefasst werden mit: Sei still und wisse: ICH BIN “Gott“.

Nichts anderes tut Meditation und zu nichts anderem führt sie. Da der zugrundeliegende Zustand aber die ewige Stille IST – kann er nicht gemacht werden. Er muss entdeckt werden. Dazu kann Meditation benutzt werden aber sie kann nicht dazu benutzt werden, um erleuchtet zu werden. Denn zum Einen kann keine Ego-Person erleuchtet werden – weil sie unreal ist – und zum Anderen gibt es gar nichts Unerleuchtetes – weil alles das SELBST IST.