Intuition ist rechtshirnig

Ich habe gerade beim Spaziergang mit dem Hund etwas mit den beiden Hirnhälften experimentiert und herausgefunden, dass Intuition, beziehungsweise das intuitive ICH genau dann klar fühlbar hervortritt, wenn die rechte Gehirnhälfte die Führung übernimmt. Anadi sprach davon, dass das intuitive ICH nur dann hervorkommt, wenn alle Zentren nach unten entspannt werden. Ich erfahre das anders, denn auch dann, wenn die Zentren nicht entspannt sind, ist bei mir das intuitive ICH fühlbar und zugreifbar.

Wie teste ich, ob das linke oder rechte Hirn aktiv ist? Ich lege Daumen und Zeigefinger der rechten Hand zusammen und fühle, wie das Bewusstsein nach links driftet und das intuitive ICH schwächer wird oder gar verschwindet. Dann lege ich Daumen und Zeigefinger der linken Hand zusammen und fühle, wie das Bewusstsein nach rechts driftet und das intuitive ICH auftaucht oder deutlicher fühlbar ist. Macht man das mit beiden Händen gleichzeitig, bleibt das Bewusstsein mittig zentriert und das intuitive Ich ist auch fühlbar. Da bei mir in letzter Zeit das intuitive ICH fast durchgängig fühlbar ist, und das Bewusstsein meist mittig ausgerichtet ist, schließe ich daraus, dass dann beide Hirnhälften gleichmäßig aktiv sind.

Nachtrag: 21:45

Hier ein passendes Zitat aus einem Artikel von Anadi:
Pure me of consciousness is accessing universal consciousness, and intuitive me is accessing the universal intelligence. Obviously, in our intuitive intelligence, when we embody it, we experience first, the individual dimension of intuitive intelligence, but at the same time, it is intertwined with universal intelligence.

For an unconscious person, that area of the 5th eye is the place where subconsciousness is experienced – personal subconsciousness, which stems from the accumulation of personal memories and collective memories of human kind. It’s a storehouse of the personal unconscious that manifests as the personal subconscious. And that personal subconscious or personal unconscious is also intertwined with the universal subconsciousness. The reason that we often speak about the dangers of going up, connecting to the crown chakra or however it is understood in that human spirituality, is that connecting to it in an unconscious way, links us to the universal subconsciousness. That’s why all those kundalini practices are entirely misguided. They are trying to elevate up an unconscious individual, who has never solidified his sense of me, and is not connected to the source of existence. However, that same area, when it is embodied with consciousness, with pure subjectivity, becomes a bridge to universal intelligence and higher intuition.

Hier sieht man, dass Anadi nicht dogmatisch ist, sondern sich weiter entwickelt, denn in einem Artikel von 2015, und einem Artikel von 2016 schrieb er noch, dass die Verbindung mit dem Sahrasrara (Crown-Chakra) gefährlich und völlig falsch wäre.

Ich hatte mich in den letzten Tagen mit Online-Büchern von Aurobindo beschäftigt und der behauptet steif und fest, dass man sich bewusst mit dem Sahasrara verbinden muss, um sich mit der universellen Intelligenz zu verbinden. Und auch Patanjali hat darauf hingewiesen. Da beide keine Idioten waren und auch viele andere darauf hingewiesen haben, glaube ich nicht, dass sie sich irrten. Daher habe ich bereits vor über einem Monat damit experimentiert und herausgefunden, dass über meinem Kopf tatsächlich ein anderes Bewusstsein ist, das ich innerlich in Form einer hellen Scheibe, beziehungsweise eines hellen Lichtes “sah“.

Heute versuchte ich herauszufinden, was Anadi darüber denkt und fand den zitierten Artikel, den ich schon kannte – aber genau diese Passage hatte ich offenbar übersehen. Die Kundalini-Praktiken sind insofern falsch, wenn man versucht, diese ungeheuren Energien, absichtlich zur Unzeit zu aktivieren. Dabei kann sehr viel kaputt gehen!

Es ist ganz einfach so, dass die benötigten Energien immer dann aktiviert werden, wenn sie wirklich gebraucht werden und dann werden sie sanft aktiviert und fließen in der genau richtigen Dosierung an die benötigten Stellen – denn sie werden von einem hochintelligenten Mechanismus gesteuert, weitaus intelligenter, als der Mensch zu sein glaubt.

Ich weiß ganz genau, was ich sage, denn ich habe mit dieser Energie bereits Bekanntschaft gemacht, kurze Zeit, bevor ich Anadi im Netz fand. Es gab eine gewaltige Entladung, die eine ganze Nacht andauerte, die inneren Zentren öffnete und die innere Fühlfähigkeit frei setzte. Das hätte “ich” niemals so steuern können – denn ich wusste ja gar nicht, was da passiert und warum.

Man sollte der inneren Intelligenz vertrauen und nicht versuchen, mutwillig an solchen Kräften herumzuschrauben, denn das kann die geistige und/oder körperliche Gesundheit ruinieren!