Feuergestalt

Heute Morgen gegen 4 Uhr geschah etwas, was mich buchstäblich umhaute. Bis dahin fand ich jeglichen Glauben an so etwas wie “Gott“, “Götter“, “Devas” etc. einfach nur kindlich-naiv. Aber seit dieser Erscheinung, verstehe ich immerhin, wie es zu einem solchen Glauben kommen kann.

Um etwa vier Uhr lag ich hellwach im Bett, der Körper lag ruhig da. Plötzlich öffnete sich das Herz und die Liebe kam in Fluss. Dann kam es zu einem Hustenanfall – und mitten in einem Hustenstoß erhob sich plötzlich “vor mir” eine Feuergestalt, von, wie es schien, gigantischen Ausmaßen.

Aber weder konnte eine Entfernung geschätzt werden, noch die Größe – es war einfach nur total niederschlagend. Und wahrscheinlich war das Ausmaß des “Niedergeschlagen-Gefühles” dafür verantwortlich, dass die Gestalt so groß erschien. Aber das ist nur eine Interpretation.

Sofort wurde klar, dass das geöffnete Herz und Liebe der Schlüssel zu dieser Erscheinung war. Diese “Gestalt” aus waberndem Feuer “stand einfach da” und “machte” gar nichts. Aber ich spürte, dass etwas von ihr ausging, eine Art Strahlung – und diese Strahlung wurde als LIEBE erkannt. Feuer=Liebe.

Diese Erscheinung hielt gefühlt etwa 45-60 Minuten an, dann kam es erneut zu einem Hustenanfall und wieder genau in einem Hustenstoß, sah ich, wie plötzlich ein “schwarzer Vorhang” zwischen “mir” und der Gestalt nach oben schoss und sie wieder verbarg. Obwohl die Bewegung des nach oben schießenden Vorhanges extrem schnell war, konnte die Textur gesehen werden – sie glich einem schwarzen, groben Wollstoff. Das alles wurde nur mit einer Art von “peripherem Sehen” erfasst.

Als ich dann “den Blick” auf “die Stelle” richtete, wo die Gestalt gerade noch war, konnte ich sie durch den Vorhang hindurch spüren aber nicht sehen. Ich lasse das jetzt einfach so stehen, ohne etwas hinein zu interpretieren.

Es war genau so, wie es hier steht, ich war weder betrunken, noch unter Drogen oder sonst wie betäubt oder träumte – sondern das Bewusstsein hatte den Zustand einer auf Hochglanz polierten Katana-Klinge: ultrahell und ultrascharf – und es gab ein Bewusstsein darüber, dass das so ist. Mit anderen Worten: hellste und knackig scharfe Wachheit und Aufmerksamkeit. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.