Der Zusammenhang von Falschgeld und Klimawandel

Normalerweise sind solche Themen seit Jahren nicht mehr mein Ding, da sie einfach nur das Resultat himmelschreiender Dummheit seitens der Masse sind. Das war im Januar 2014 auch mit ein Grund, warum ich meinen damaligen gesellschaftskritischen Blog aufgegeben habe. Es ist ganz einfach sinnlos, eine dumpfe unbewegliche Masse aufklären zu wollen – die gar nicht aufgeklärt werden will!

Zum Thema: Jeder Mensch weiß intuitiv, was die Ursache von Überhitzung ist: zuviel Reibung, Isolierung oder Heizung. Was tut also jeder Mensch intuitiv, wenn es ihm zu warm wird? Er reduziert Bewegung, zieht Kleidung aus und dreht die Heizung zurück, wenn er sich in einem geheizten Raum aufhält. In Bezug auf das planetare Klima ist mit Heizung natürlich die Sonne gemeint. Die Energieausstrahlung der Sonne unterliegt kürzeren und längeren Zyklen, die an den Sonnenflecken feststellbar sind. Diese kürzeren und längeren periodischen Schwankungen der Energieausstrahlung der Sonne beeinflussen das Erdklima und nicht irgendwelche Treibhausgase.

Anzunehmen, dass die Natur das Klima der Erde nicht regeln kann – die soviel größer und intelligenter, als “ein Mensch” ist – und dafür angeblich die Aktionen “ameisenhafter Kreaturen” braucht, die im “Pelz der Erde” leben und von der Natur hervorgebracht werden (und nicht umgekehrt) – sind einfach nur nicht beweisbare dümmliche Behauptungen. Die Tatsache, dass diese dümmlichen Behauptungen in der Masse durchweg und gerne geglaubt werden, zeigt deren ignoranten Zustand. Das ist übrigens kein vorübergehender Zustand – das scheint die Regel zu sein.

Hier ein Link auf einen Artikel, der gründlich mit dem Klima-Wahn aufräumt.

Dass das hier und anderswo steht, bedeutet natürlich nicht, dass der Klima-Wahn in irgendeiner Weise enden wird. Die Masse ist in ihrem Beharrungsvermögen gleich einem Eisberg von der Größe Europas. Bis sie sich bewegt bzw. die Richtung ändert, können Jahrzehnte vergehen. Meistens bewegt sich die Masse erst dann, wenn die Katastrophe sich bereits ereignet hat. Darum muss sich jeder für sich selbst informieren und nicht darauf vertrauen, dass die Massen-Medien hier jemals die Wahrheit sprechen werden.

Warum sollten sie? Sie leben von der Wirtschaft. Die (moderne) Wirtschaft, Finanz-Wirtschaft und die Staaten leben vom Geld-Drucken und sie brauchen die Masse als Zinszahler=Steuerzahler und Bürgen (Bürger=Bürgen) für ihre aufgetürmten Geldmassen. Mit anderen Worten: sie behalten ihre mit selbst gedrucktem Falschgeld (Giralgeldschöpfung) gekauften echten Werte (wertvolle Metalle, Erze, Rohstoffe, Land…) und sozialisieren ihre Falschgeld-Verluste (Kredit- und Zins-Schulden) und nennen das “Sozialismus” (alle sind gleich (blöd)).

Wenn diese den Massen vorgespielten Geld-Fiktionen kollabieren – und das werden sie, denn jedes Flugzeug fällt auf den Boden zurück, wenn der Treibstoff (Neukredite und Zinszahlungen) ausgeht – dann wird den Massen alles genommen werden – wie es bisher immer war. So war es im antiken China, im alten Rom, Frankreich, Deutschland und überall sonst, wo echte Werte mit Papiergeld=Falschgeld substituiert wurden.

Eine einfache Analogie zeigt, wie das in der Zeit wirkt: Wenn einer einen 3000 Jahre alten Goldschatz aus der Antike findet, dann kann er damit heute sehr viel erwerben. Aber kann er das auch, wenn er eine Truhe voll Papier-Reichsmark findet?

Die schlagartige Entwertung des inheränt wertlosen Papiergeldes ist bei jedem einzelnen dieser Experimente passiert – Beweis: es gibt keine antiken oder jüngeren Papiergelder, die nicht mehr in Gebrauch und heute noch etwas wert sind – vom Sammlerwert abgesehen. Schlagartige Inflationierung auf den Wert Null ist immer wieder passiert – und es wird wieder passieren – diesmal allerdings global und damit ohne Möglichkeit, dem örtlich zu entfliehen.

Die australischen Landkäufe amerikanischer Multi-Milliardäre sind sinnlos, denn auch die australische Währung ist Falschgeld. Geschichte entwickelt sich nicht, sie wiederholt und intensiviert sich nur – allerdings in so langen Zeiträumen, dass kaum einer das merkt.

Was hat der Klimawandel nun mit dem Falschgeld-System zu tun? Ganz einfach: Die Steuern sollen massiv erhöht werden, um den “Kollaps des Welt-Klimas” zu verhindern. Ersetze “Kollaps des Welt-Klimas” durch “Kollaps des Welt-Falschgeld-Systems“. Auch der Massenimport von Fremden, hat, neben anderen “willkommenen Effekten“, den Grund, die staatlichen Kosten zu erhöhen, was mehr Neukredite und Zinsen bedeutet.

Jeder, der nicht völlig verblendet ist, kann etwas mit dem anfangen, was in diesen wenigen Sätzen enthalten ist und sich entsprechend positionieren. Wer das nicht kann, dem kann nicht geholfen werden. Daraus ergibt sich: Es braucht nur einen Hinweis, der bewirkt, dass einer oder einige hinschauen und nicht hunderte oder gar tausende Hinweise, die ständig wiederholt werden. Denn, wer wirklich wissen will, wird automatisch zu einer Quelle geführt, die ihn wissen lässt. Aber wer will das schon?