Bedeutung des Selbst-Vertrauens

Mir ist gestern sehr deutlich geworden, wie ungeheuer wichtig das Selbst-Vertrauen ist. Es gibt einen Menschen, der mir ab und zu Mails sendet. Dieser Mensch fühlt sich sehr zerrissen an und erlebt auch immer wieder persönliches Unglück. Gleichzeitig spüre ich eine hohe Intelligenz und Tiefe bei diesem Menschen. Er sagt immer wieder, dass er auch gerne tiefe Einsichten hätte – die ich aber bereits in seinen Texten erkenne – er aber anscheinend nicht.

Es kommt mir so vor, als ob er inmitten seines inneren Reichtums lebt – aber vollkommen blind dafür ist. Gestern war wieder so eine Situation, dass eine Mail kam und im letzten Abschnitt schrieb er wörtlich:

Zitat: “Wenn Du, so wie ich es verstehe, wirklich ‘Das Ewige Licht’ – soll beileibe nicht religiös klingen – sehen darfst – sei dankbar dafür. Was schreibe ich. So etwas sagt kein Schüler zu einem ‘Meister’ bzw. zu einem weit Fortgeschrittenen.

Ich bin aber weder ein Meister, noch ein Fortgeschrittener! Ich bin einfach ein offener Kanal, mehr nicht! Aber im Gegensatz zu ihm, zweifle ich nicht eine Sekunde an den Sendungen, die durch diesen Kanal kommen. Ich fühle die Wahrheit dessen, was da kommt unmittelbar und mit vollkommener Sicherheit. Diese Dinge kommen nicht “von mir“, sondern durch mich. Sie kommen auch nicht nur durch mich, sondern durch viele Menschen gleichzeitig – und jeder drückt sie auf seine eigene Weise aus!
.
Wer behauptet, dass die Wahrheit oder große Kunstwerke oder Erfindungen von einem Menschen kommen, der hat nicht die geringste Ahnung von den tatsächlichen Verhältnissen! Die echten, wirklich wertvollen Dinge kommen aus der geistigen Ebene – nicht aus dem Verstand – sondern aus dem, was den Menschen und dessen Verstand erzeugt!
.
Jeder von uns ist ein offener Kanal, über den die Wahrheit, Kunst, Entdeckungen und Erfindungen in diese Welt kommen kann. Es gibt nur einen einzigen Grund, um das nicht zu erkennen: Der fehlende Glaube an die eigene Größe und Stärke – nicht die des Körpers und des Verstandes – sondern die dessen, der man ist und der das alles hervorbringt.
.
Es ist unglaublich wichtig, das zu erkennen, denn ansonsten hängt man immer an irgendwelchen anderen Menschen, die man als “fortgeschritten” oder “besser” ansieht, als besser als man selbst. Und genau das hält einen davon ab, ganz man selbst zu sein und dem zu trauen, was man authentisch sieht, fühlt und erlebt. Stattdessen vertaut man nur dem, was andere sagen. Das ist so ziemlich der größte Fehler, den man machen kann!
.
Gott” will keine Menschen, die nur auf andere schauen – er will Menschen, die auf auf sich selbst schauen – letztendlich also auf ihn schauen – denn jeder von uns ist eine individualisierte Kopie von “Gott” mit gleicher Substanz und Struktur aber verschiedener Identität! Nur auf andere zu schauen ist eine Geringschätzung dessen, was er mit mir/dir geschaffen hat! “Gott” ist ein anderes Wort für “kosmische Intelligenz” oder “das Absolute“.
.
Ich weiß noch, dass ich vor Beginn dieses Blogs einen Drang zu schreiben spürte – diesen aber unterdrückte, indem ich mir sagte, dass ich doch gar nichts zu sagen hätte. Irgendwann kam es dann dazu, dass ich mit einem Menschen telefonierte, der selbst einschlägige Erkenntnisse hatte und während dieses Gespräches, erklärte ich ihm spontan, was genau geschieht, wenn man einem anderen Menschen bei einem inneren Problem helfen kann – ohne eine Sekunde darüber nachgedacht zu haben.
.
Mir war das, was ich da sagte, nicht bewusst bekannt gewesen, ich hatte mich immer gewundert, wie das vor sich geht, wenn ein anderer ein Problem hatte und ich sagte ihm spontan und intuitiv die Lösung – aber in diesem Moment, sprach ich das aus, als hätte ich es schon immer gewusst. Er bestätigte das sofort – und dieses Erlebnis zeigte mir, dass ich sehr wohl etwas zu sagen habe – nämlich das, was durch mich hindurch gesagt werden will.
.
Ich wusste in diesem Moment ohne jeden Zweifel, dass dieses Wissen nicht “von mir” kam, sondern durch mich. Das war wie eine weitere “Erleuchtung“. Dasjenige, das diese Dinge sendet, ist die kosmische Intelligenz. Sie allein weiß – wir Menschen sind bestenfalls offene und unverfälschte Kanäle für diese Weisheit. Der Mensch ist nicht die Ursache, sondern eine Wirkung von etwas größerem und wenn er das weiß, geht er zur Seite und lässt durch sich hindurch, was da kommen will.
.
Diese Sicht macht einen vollkommen frei von irgendwelchen Allüren, sich als irgend etwas besonderes zu fühlen. In letzter Konsequenz schreibe nicht “ich” diesen Blog, sondern das, was mich erzeugt hat und am Leben hält! Erkenntnisse sind gut und schön – aber wenn man stolz darauf ist, dann hat man etwas ganz entscheidendes übersehen – nämlich das, was man wirklich ist! Das ist die Basis, das Fundament und wenn das falsch=instabil ist, dann wird das darauf aufgebaute Erkenntnis-Gebäude unweigerlich irgendwann einstürzen. Das ist dann das Gegenteil von fehlendem Selbst-Vertrauen aber genauso schädlich: Selbst-Überschätzung und Überheblichkeit.
.
Mit anderen Worten dürfen wir uns nicht zu klein machen aber auch nicht zu groß! Wir sind Mit-Schöpfer und Kanäle, weil der Schöpfer das so will – aber wir sind nicht der Schöpfer/Gott/das Absolute, sondern individualisierte Teile von ihm. Er ist das Ganze, wir sind Teile vom Ganzen. Wenn wir uns gering schätzen, schätzen wir in Wirklichkeit IHN gering!