Verrückt-Heit

Es ist schon eine Verrückt-Heit sondergleichen, wenn ich schaue, was hier abgeht. Jeder sucht das gleiche aber kaum einer weiß es. Jeder will an das gleiche Ziel und ist schon da. Jeder will irgend etwas – und hat es schon.

Das einzige, was nötig ist, ist einfach nur zu erkennen, dass jeder bereits in der vollständigen Fülle lebt, diese Fülle ist und nie etwas anderes war.

Aber da jeder nach außen schaut, bekommt er es nicht zu Gesicht, weil er mitten drin IST. Das ist, wie ein Mensch, den man im Dschungel aussetzt und dem man sagt: “gehe solange geradeaus, bis Du an einen ‘Dschungel’ kommst – dort ist Dein Zuhause“. Aber da der arme Mensch nicht weiß, was ein Dschungel ist, geht er tatsächlich geradeaus – aber immerzu sind da nur “Bäume” und “Unterholz“, “schwammiger Boden“, “Dornen” und “wilde Tiere” – aber der DSCHUNGEL – der kommt nie in Sicht.

Wer kommt schon auf die “ver-rückte Idee“, dass der DSCHUNGEL “ich” IST?
Mit anderen Worten: ICH BIN der DSCHUNGEL – ICH BIN “die Welt“.
Richtiger: ICH BIN und IN MIR IST “die Welt“.

Es wäre absolut notwendig, den Kindern direkt nach der Geburt beizubringen, was Bewusstsein ist und dass sie bereits im Bewusstseins-Himmel sind und nicht in der Hölle der scheinbar physischen Existenz – mit all ihrem Leid, den Schmerzen und den Unwägbarkeiten des Lebens.

Die Frage ist nur, WER den Kindern das beibringen soll – ihre Eltern, die das auch nicht wissen? Oder irgendwelche Religions- Kirchen- oder Polit-Funktionäre? Die wissen es auch nicht und würden es auch dann nicht mit-teilen, wenn sie es wüssten. Schließlich muss man die willigen Sklaven doch in genau diesem Zustand halten.

Außerdem ist diese Welt ohnehin nicht wirklich – sie ist zwar da aber sie ist in keinem Falle das, was jeder von ihr hält – sie ist eher so etwas, wie ein geistiges GEHIRN, in dem sämtliche Prozesse, die jeder für physische Prozesse hält, geordnet ablaufen. BRAHMAN ist keine “Person” – Brahman ist das geistige Substrat, das “NICHTS“, IN DEM der WELTPROZESS abläuft – IN DEM sämtliche Universen, Welten und Wesen simuliert werden – und zwar ALLE gleichzeitig. Das NICHTS, in dem ALLES IST.

Absolut jeder IST da drin, atmet es, isst und trinkt es und scheißt und pisst es wieder aus. Er arbeitet damit, wenn er einen Baum fällt, dann fällt er einen Baum, der eine rein geistige Existenz hat – einen Ideen-Baum. Wenn er ein Haus baut, dann ist das kein physisches Haus, sondern ein Ideen-Haus. Wenn er ein Kind zeugt oder gebärt, dann ist das kein physisches Kind, sondern ein Ideen-Kind. Es spielt mit Ideen-Spielzeug, wird mit Ideen-Ideen erzogen und ausgebildet und ergreift schließlich einen Ideen-Beruf.

Wenn er dann nach “langen Jahren” (Mikrosekunden) des ideellen Lebens “stirbt“, dann stirbt er einen rein ideellen Tod, denn einen “physischen Tod” gibt es nicht – weil es in dieser Lebens-Simulation keine Physis gibt – nur als Idee, bzw. Information. Wenn ein Lebens-Prozess “stirbt“, dann wird er aus dem Prozessor und dem Speicher entfernt – er taucht nicht mehr in der Simulation auf. Die noch laufenden Prozesse, die mit dem nicht mehr auftauchenden Prozess “gelebt” haben, mit ihm interagiert haben, leiden nur deshalb, weil sie das nicht wissen.

Das ganze ist so einfach und genial, dass man nur fassungslos davor stehen und in Gelächter ausbrechen kann, wenn man entdeckt, dass all das nur geistige Schäume sind. Das ist nur deshalb so schwer zu verdauen, weil alle Informationen, genannt “Wahr-Nehmungen“, die den jeweiligen geistigen Sub-Prozess erreichen und von ihm verarbeitet werden – immer auch die Informationen enthält: “Das ist echt, das ist fest, es tut weh, wenn man dort anstößt, nimm Dich vor ‘bösen Männern’ in acht, die könnten Dich mitnehmen und töten, spiel nicht mit den Schmuddelkindern, geh zur Schule und mache eine Ausbildung, damit Du ein ordentliches Leben lebst…“.

Daher nimmt jeder automatisch an, dass die sogenannte “Welt” tatsächlich fest, wirklich und seriös/ernst ist. Tatsächlich ist das ALLES nur reine Information, Lichtblitze, Vibrationen – und sehr viele Interpretationen, die aus den immer gleichen Informationen, Lichtblitzen und Vibrationen unzählige “Welten” und “Wesen” verschiedenster Art “montieren” – mehr nicht. Die Welt an sich ist “da” – aber nur als Informations-Prozess.

Dieser Informations-Prozess läuft in einem “Raum” von vielleicht einem Kubik-Mikrometer (1/1000 mm³) ab. In diesem “winzigen Raum” ist ALLES drin. Mit ALLES meine ich auch ALLES: also sämtliche Multiversen, Universen, Galaxien, Sonnensysteme, Planeten, Monde, Asteroiden und Wesen…

Das stimmt so natürlich auch nicht – ES “hat” keinen Raum und keinen Ort – aber für den normalen Verstand ist es beinahe unmöglich, sich vorzustellen, dass es da irgendwo ein “Nicht-Etwas” gibt, ein scheinbares NICHTS, das ALLES in sich enthält – selbst die größten Massen, Strecken und Zeiten – aber selbst NICHTS davon IST.

Also tut man so, als ob dieses NO-THING, dieses NICHT-ETWAS ein “winzig kleines Etwas” ist – um zu demonstrieren, wie die Größenverhältnisse tatsächlich sind. In Wirklichkeit ist der Unterschied rein informell, denn sämtliche Massen, Strecken und Zeiten sind nur Informationen im geistig-virtuellen Weltprozess. Was wir als schein-physische Wesen sind, was wir sehen, riechen, fühlen, atmen, essen, trinken, ausscheiden und womit wir umgehen – sind immer nur Informationen bzw. Ideen.

Technisch ausgedrückt, ist BRAHMAN die nicht-materielle, geistige Grundlage, der virtuelle Computer, in dem sämtliche virtuellen, Welt- und Wesens-Prozesse ablaufen. Das ist natürlich nur eine Veranschaulichung – was ES wirklich IST, das kann ich nicht ausdrücken, das kann ich nur SEIN.

Auf den Punkt gebracht:
Du brauchst GOTT nicht zu suchen – du lebst als ein Punkt IN IHM.
DU BIST ein PUNKT im virtuellen KÖRPER GOTTES.
DU BIST GOTT, der sich (unter anderem) ALS DIESER PUNKT AUSDRÜCKT.