Was ist der Unterschied zwischen Befreiung und Freiheit? Teil 3

Ruwenda: Was ist der Unterschied zwischen Befreiung und Freiheit? Teil 3

Die energetische Struktur, die sichtbar wird, wenn man gegen den hellen Himmel schaut, beobachte ich schon seit Jahren. Es war dabei auch klar, dass es sich um die energetische Struktur der Realität handelt, denn ich habe darüber schon vor etlichen Jahren bei Wilhelm Reich gelesen. Es ist kein Problem, sie über längere Zeit zu fixieren, denn sie ist immer solange sichtbar, wie der Verstand Ruhe gibt und das ist lange.

Diese Struktur ist auch als energetisches Strömen im Körper erfahrbar – und als innerer Ton, auf den gehört wurde, bevor der Verstand durch ein inneres Verschmelzungserlebnis (11/2014), gefolgt von mehreren anderen Erfahrungen, dauerhaft beruhigt wurde, so dass nicht mehr auf den Ton gehört werden muss, um den Verstand still zu halten.

Wenn ich die Augen panoramisch einstelle und mit einem weichen Blick schaue, dann erkenne ich nicht nur die Fäden und Punkte, sondern auch, dass die Sicht in Wirklichkeit nicht ruhig ist, sondern sehr unruhig und fast wirkt, wie ein schlecht eingestelltes Fernsehgerät. Es ist undeutlich erkennbar, dass die Sicht aus einzelnen, flackernden Bildern besteht und begleitet wird, von einer Art “weißem Rauschen“. Das weiße Rauschen scheinen andere Frequenzen der Wahrnehmung zu sein, die bislang nicht direkt wahrgenommen werden, sondern eher unterschwellig und im Hintergrund. Das Ganze erscheint vor einem schwarzen Hintergrund. Das in diesem Absatz Beschriebene, ist nicht in der Augenebene zu sehen, sondern mehr hinten am Hinterkopf und generell “innen im Körper” zu fühlen. Es ist, als ob das gesamte “innere Feld” wahrnimmt – das ist bislang aber nur rudimentär fühlbar.