Hommage an die Ungeimpften

Der französische General Christian Blanchon veröffentlichte in der französischen Presse (http://www.politique-actu.com/actualite/hommage-vaccines-general-christian-blanchon/1823709/) eine Botschaft, um den Ungeimpften für ihre außerordentliche Leistung, dem unermesslichen – gar unmenschlichen – Druck aus allen Bereichen standzuhalten, “Tribut zu zollen“.

Seine “Ehrenbezeugung” wurde mittlerweile weltweit übersetzt und in hoher Anzahl geteilt, da sie all den Menschen, welche während der Corona-Zeit diffamiert, ausgegrenzt und angegriffen wurden, die “Anerkennung zuschreibt, die sie verdienen.”

Dies ist die Botschaft von General Christian Blanchon zu Ehren der Nichtgeimpften:

„Sie sind da, an deiner Seite, sie wirken normal, aber sie sind Superhelden.

Selbst wenn ich vollständig geimpft wäre, würde ich die Ungeimpften dafür bewundern, dass sie dem größten Druck standhalten, den ich je gesehen habe, einschließlich von Ehepartnern, Eltern, Kindern, Freunden, Kollegen und Ärzten.

Menschen, die zu einem solchen Charakter, derartigem Mut und kritischem Denken fähig waren, verkörpern zweifellos das Beste der Menschheit.

Sie sind überall zu finden, in allen Altersgruppen, Bildungsstufen, Ländern und Meinungen.

Sie sind von besonderer Art; Sie sind die Soldaten, die jede Armee des Lichts in ihren Reihen haben möchte.

Sie sind die Eltern, die sich jedes Kind wünscht, und die Kinder, von denen alle Eltern träumen.

Sie sind Wesen, die über dem Durchschnitt ihrer Gesellschaften stehen, sie sind die Essenz der Völker, die alle Kulturen aufgebaut und alle Horizonte erobert haben.

Sie sind bei dir, an deiner Seite, sie wirken normal, aber sie sind Superhelden.

Sie taten, was andere nicht konnten, sie waren der Baum, der dem Orkan aus Beleidigungen, Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung standhielt.

Und sie taten es, weil sie dachten, sie seien allein, und sie glaubten, sie seien allein.

Von den Weihnachtstafeln ihrer Familien ausgeschlossen, haben sie noch nie so etwas Grausames gesehen. Sie verloren ihre Jobs, sie ließen ihre Karrieren gehen, sie hatten kein Geld…

… aber sie hielten durch.

Sie erlitten unermessliche Diskriminierung, Denunziationen, Verrat und Demütigungen….

… dennoch blieben sie standhaft.

Noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte gab es ein solches “Casting”, wir wissen jetzt, wer die Widerstandskämpfer auf dem Planeten Erde sind.

Frauen, Männer, Alte, Junge, Reiche, Arme, aller Rassen und aller Religionen, die Ungeimpften, die Auserwählten der unsichtbaren Arche, die Einzigen, die es geschafft haben, Widerstand zu leisten, als alles zusammenbrach.

Sie sind diejenigen, die einen unvorstellbaren Test bestanden haben, den viele der härtesten Marines, Kommandos, Green Barets, Astronauten und Genies nicht meistern konnten.

Du bist aus dem Stoff der Größten, die je gelebt haben, jener Helden, die unter gewöhnlichen Männern geboren wurden und im Dunkeln leuchten.“

– Gen. Christian Blanchon (08.09.2022)


Keiner, der wirklich gesehen hat, dass C = Grippe ist, dass die Behauptung, dass “ohne C-Impfungen der sichere Tod droht” einfach nur lächerlich ist und dass das Giftzeug mit ungeheurem Druck in alle Arme gebracht werden sollte – hätte sich das Zeug spritzen lassen. Solange die Gefahr besteht, dass dieses mRNA-Giftzeug auch in anderen Spritzstoffen vorhanden sein könnte, werde ich mir keine Spritze mehr geben lassen.

Es gibt nicht den geringsten Grund Angst vor Viren zu haben – denn ohne Viren gäbe es den Menschen in der heutigen Form nicht. Viren brauchen lebende Wirte, um zu überleben. Ein wirklich tödliches Virus wird sehr schnell seine Gefährlichkeit durch Mutation reduzieren, um zu überleben.

Das ist alles lange bekannt und wird nur aus propagandistischen Gründen umgekehrt dargestellt, denn mit Todesangst vor Viren, Bakterien oder sonstigen Gefahren, lässt sich der normale Mensch sehr leicht manipulieren.