“Affen-Pocken” kommen von VAIDS und das von C-Injektionen

Der Begriff ist eigentlich treffend, denn es trifft nur die Geimpften und die treten auch noch auf den klügeren Ungeimpften herum.

Ich hatte vor 5 Jahren Herpes-Zoster auch Gürtelrose genannt. Die Bläschen traten im Gürtelbereich auf, vom Rückgrat beidseitig nach vorne. Das ist recht schmerzhaft und dauert ggf. einige Wochen, bei mir waren es vier Wochen, bei richtiger Behandlung aber kein Problem. Der Arzt erklärte mir, dass die Erreger im Knochenmark “schlafen“. Bei einem schwachen Immunsystem werden sie aktiv und lösen die Krankheit aus.

Was machen die C-Injektionen? Sie schwächen bei jedem Schuss das Immunsystem. Ich habe Werte von 20-30% gesehen, das kommt aber sicher auch auf den Einzelfall an. Wer einen oder mehrere Schüsse erhalten hat, sollte sich sicherheitshalber auf HIV/AIDS untersuchen lassen.

Ein Körper ohne funktionsfähiges oder mit stark geschwächtem Immunsystem (AIDS) kann von einem Schnupfenerreger getötet werden. Denn, das was die Erreger aufhält und den Körper schützt, ist das Immunsystem. Ohne dieses können sie sich ungehindert ausbreiten und ihr zerstörerisches Werk vollenden.

Das kann gesehen werden wie eine Schuss-sichere-Weste. Mit Weste kann es keine Einschüsse am Rumpf geben – außer mit Extrem-Munition. Aber ohne Weste kann ein Treffer an der richtigen Stelle mit dem kleinsten Kaliber tödlich sein.

Wer wissen will, wie sich “Affen-Pocken” von “Herpes-Zoster” unterscheidet,  der lese Texte über deren Symptome – sie sind nahezu identisch. Genau wie C und Grippe – beide sind Atemwegserkrankungen mit nahezu gleichen Symptomen, die von Fall zu Fall unterschiedlich sein können.

Das, was so gefährlich ist, sind systematische Panikmache, Falschbehandlungen – und “Impfungen“, die nachweislich zu massivsten Schäden, bis hin zum Tod führen können. Das wird von den Tätern und Betroffenen massiv geleugnet, denn die einen fürchten Strafe und die Anderen die Einsicht, dass sie sich selbst ohne Not geschädigt haben.

Genau darum hacken sie auf den “Ungeimpften” herum, denn die sind der lebendige Beweis dafür, dass der Impfwahn vollkommen überflüssig war. Eine Kontrollgruppe wollte keiner haben – und doch ist sie da…


Israelischer Top-Experte: Affenpocken kommen vom mRNA-Impfstoff

Vergangene Woche schrieb der israelische Professor auf Twitter: „Affenpocken-Fälle waren jahrelang selten. In den letzten Jahren wurde ein einziger Fall in Israel dokumentiert. Es ist erwiesen, dass die mRNA-Impfstoffe das natürliche Immunsystem beeinträchtigen. Ein Ausbruch von Affenpocken nach einer massiven Covid-Impfung: *ist kein Zufall.“

Am Dienstag legte er auf Twitter nach: „Myokarditis, tödliche Herzrhythmusstörungen, 20 % mehr Schlaganfälle, Facialis, Herpes Zoster, Tinnitus (Ohrensausen), übermäßige gynäkologische Blutungen, Affenpocken, verschleierte Langzeitnebenwirkungen. Machen Sie sich keine Sorgen. Seien Sie glücklich.“

Im Jahr 2020 hatte er noch Benjamin Netanjahu beraten. Am 18. Juli 2022 sagte Shapira: „Ich bin nicht gegen Impfungen, ich bin gegen Dummheit, gegen gefälschte Wissenschaft und gegen inkompetentes Management.“