Führt Medienhetze zu Kritikunfähigkeit?

Keineswegs! Wache und intelligente Menschen – sie müssen gar nicht “hochintelligent” sein – sehen, was hier los ist. Bei den Anderen kann von Intelligenz keine Rede sein, selbst wenn sie “messbar hochintelligent” sind – weil sie diese nicht nutzen, um Lüge von Wahrheit zu unterscheiden.

Wer die Falschgeld- Corona-, Klima- und Ukraine-Lügen unhinterfragt glaubt, ist schlicht und einfach eine obrigkeitsgläubige Puppe, der man jede beliebige Lüge als Wahrheit verkaufen kann. Mit solchen Menschen kann keine offene und freiheitliche Gesellschaft aufgebaut werden – nur das, was jetzt da ist: Fremdbestimmte Sklaverei, von der die Masse glaubt, sie wäre Freiheit.

Kommentar: Durch Medienhetze verlieren selbst hochintelligente Menschen ihre Kritikfähigkeit!