Nato ermordete Gaddafi um Afrikanische Union zu verhindern

Clinton Mail Leaks belegen: NATO ermordete Gaddafi, um Afrikanische Union zu verhindern

NATO = USA mit Vasallen-Anhängseln

  • 2011: Nato ermordet Gaddafi, um afrikanische Union zu verhindern
    .
  • 2014: Nato stürzt die ukrainische Regierung, um eine Nazi-Regierung zu errichten, die gegen Russland gerichtet ist. In der Folge werden Waffen und Biolabore in der Ukraine stationiert.
    .
  • 02/2022: Russland marschiert in der Ukraine ein, um die Verhältnisse wieder gerade zu rücken.
    .
  • 03/2022: Nato verhängt Sanktionen, um Russland und Europa, speziell Deutschland, voneinander zu trennen und getrennt zu halten, mit dem Ziel die Wirtschaft Europas, speziell Deutschlands, zu vernichten.
    .
  • Escobar: Megalopolis x Russia – Total War(automatische Übersetzung in deutsch)
    Zitat: Auch das Mikrobild ist klar. Der “Deep State” der USA melkt seinen geplanten Ukraine-Schachzug bis zum Gehtnichtmehr, um einen strategischen Angriff auf Russland zu tarnen. Das “Geheimnis” bestand darin, Moskau in einen innerslawischen Krieg in der Ukraine zu zwingen, um Nord Stream 2 zu unterbrechen – und damit die deutsche Abhängigkeit von russischen Rohstoffen. Das beendet – zumindest für die absehbare Zukunft – die Aussicht auf eine bismarcksche deutsch-russische Verbindung, die letztlich dazu führen würde, dass die USA die Kontrolle über die eurasische Landmasse vom Ärmelkanal bis zum Pazifik an einen entstehenden China-Russland-Deutschland-Pakt verlieren würden. Zitat-Ende

Pepe Escobar hat vollkommen Recht damit, dass es nur darum geht, Deutschland und Russland voneinander getrennt zu halten. Schon WW1 und WW2 basierten überwiegend auf diesem Grund. Das kann nur übersehen, wer das nicht sehen will. Da ca. 75% der deutschen Bevölkerung aber sehr leicht zu beeinflussen ist und fest glaubt, was ihr 24/7 vorgelogen wird, ist es sehr unwahrscheinlich, dass sich das in absehbarer Zeit ändert. Also muss Deutschland sich selbst zerstören. Was danach kommt, hängt davon ab, wie groß die Gruppe der Obrigkeits-Gläubigen dann noch ist.