Nur bei 0,56% der C-Fälle Ansteckung dokumentierbar

Gäbe es die Aussage nicht schwarz auf weiß, mit dem Briefkopf des Gesundheitsministeriums, würde es schwer fallen, diese zu glauben: In sage und schreibe nur 0,56 Prozent der Fälle von positiv Getesteten konnte die Behörde etwa in der – exemplarisch angefragten – 16. Meldewoche des laufenden Jahres den Ort der Ansteckung dokumentieren. Das ist das Ergebnis einer Anfrage, die der Bundestags-Vizepräsident und FDP-Abgeordnete Wolfang Kubicki an die Bundesregierung gestellt hat. Warum das Ergebnis so eine große Relevanz hat, beschreibt der Liberale auf seiner Facebook-Seite (den ganzen Text der Antwort des Bundesgesundheitsministerium finden Sie unten): [Weiterlesen]