RKI: “Wirkung der C-Spritze derzeit unbekannt”

Reitschuster: RKI stellt im Kleingedruckten Corona-Kurs auf den Kopf – und keiner berichtet darüber

In welchem Maß die Impfung die Übertragung des Virus reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden.“ Es heißt zwar: „In der Summe ist das Risiko, dass Menschen trotz Impfung PCR-positiv werden und das Virus übertragen, auch unter der Deltavariante deutlich vermindert.“ Deutlich ist aber nicht einmal eine Größenordnung. Diese Formulierung lässt alles im luftleeren Bereich.
.
Das machte mich neugierig. Ich ging auf die Suche nach älteren Versionen der Seite. Und siehe da – das RKI schrieb auf der gleichen Seite noch am 27. August 2021: „Weitere Daten belegen, dass selbst bei Menschen, die trotz Impfung PCR-positiv werden, die Viruslast signifikant reduziert wird.
.
Entscheidend ist aber ein anderer Satz, der noch am 1. November auf der Seite stand und nun fehlt: „Aus Public-Health-Sicht erscheint durch die Impfung das Risiko einer Virusübertragung in dem Maß reduziert, dass Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen.“ Genau das war die Grundlage für die „Privilegien“ für Geimpfte. [Weiterlesen]


Das Prinzip, das sich hier offenbart, ist ganz einfach: Sage die Wahrheit über deine Absichten – aber so versteckt und/oder durch eine “zweifelhafte Quelle”, dass die Mehrheit sie nicht findet und/oder nicht glauben wird.

Genau so wird in solchen Fällen immer vorgegangen, denn es ist nur zu gut bekannt, dass es massive karmische Konsequenzen für die Auftraggeber und Täter hat, andere Menschen zu betrügen und umzubringen.

Werden diese Absichten jedoch rechtzeitig preisgegeben, so dass jeder Betroffene die Möglichkeit hatte, sich zu informieren und zu reagieren, dann wirkt das Ganze genau anders herum. Dann haben plötzlich die Betroffenen die karmische Arschkarte, weil sie sich nicht informiert haben. Aufgrund dieses Unterlassens willigen sie passiv in diese “Behandlung” ein.

Daran wird sich wohl auch in den nächsten paar Hundert Jahren nichts ändern, denn der Mensch “denkt” meistens nur unbewusst und chaotisch. Bewusstes, klares und tiefes Denken – eine Kombination aus Fühlen, Intuition und Denken – das geeignet ist, die Wahrheit aufzudecken, kommt kaum vor.

Das wäre auch viel zu unbequem, denn dabei könnte ja entdeckt werden, was hier wirklich los ist. Möglicherweise würde dann das nächste Essen nicht mehr schmecken… Das liegt aber nur an Vorstellungen, wie die Dinge zu sein haben. Wird “das Denken” beherrscht und können die Vorstellungen losgelassen werden, dann wird trotz C alles sehr still und friedlich.
.


GB-Bestatter: Tote Babys stapeln sich in den Leichenhallen

 

Bild

Warum manche Menschen unangenehme Dinge „sehen“ können und andere nicht