Zerstörung der angeborenen Immunantwort durch C-Gift

Der Biologe Clemens Arvay hat vor einigen Wochen über eine Arbeit aus Holland berichtet, die von Veränderungen des Immunsystems nach Covid-Impfungen berichtete. Er ist dafür kritisiert worden, weil er angeblich die Studie fehlinterpretiert habe. Tatsächlich mehren sich die Zeichen, dass sowohl Clemens Arvay, als auch die niederländischen Forscher auf ein wichtiges Thema hingewiesen haben.

Denn zwischenzeitlich hat auch Dr. Mike Williams in der Zeitschrift UKColumns ein wichtiges Detail offenbart: Die Impfstoff-Entwickler Weissman und Kariko haben bereits 2005 eine gentechnische Veränderung von mRNA entwickelt, die diese dem Zugriff des Immunsystems entzieht.

Es könnte – das legen Erkenntnisse über gehäufte Fälle von Rückfällen bei Krebspatienten in Remission und auch Ausbrüche von viralen Infektionen nach den Impfungen  nahe – sogar zu einer weitgehenden Umprogrammierung des Immunsystems und damit zu höherer Anfälligkeit auch für Krebs gekommen sein. Wir dokumentieren ein diesbezüglich relevanten Ausschnitt aus der Sendung THE HIGHWIRE, in der Gastgeber Del Bigtree den Pathologen Dr. Ryan Cole befragt. [Quelle]


Mir ist natürlich klar, dass Wissenschaftler neutral sein und alle Fakten berücksichtigen müssen. Trotzdem finde ich es geradezu amüsant, wie hochkarätige Wissenschaftler jetzt immer noch glauben können, dass es sich beim C-Gift um Fehler handelt. Soweit ich das sehen kann, wird hier nicht an C=Grippe erkrankt und gestorben, sondern an der C-Gift-Spritze.

Die Sachlage zeigt, dass dies eine von langer Hand geplante und dezentral durchgeführte, militärische Operation ist, die im Oktober 2019 im sogenannten “Event 201” eingeübt wurde. Teil dieser Operation ist, dass die “Nebenwirkungen” gnadenlos zensiert – und öffentlichkeitswirksame C-kritische Menschen (Wissenschaftler, Richter…) bedroht und damit ausgeschaltet werden. Konsequent weitergedacht bedeutet das, dass die sogenannten “Nebenwirkungen” das sind, was mit den C-Spritzen angestrebt wird.
.

.

Direkt auf Odysee anschauen