Eine mögliche Marburg-RiVax-Endlösung?

UncutNews.ch:
Auch wenn die Propaganda der Mainstream-Medien und die Lockerung einiger drakonischer Freiheitsbeschränkungen den Anschein erwecken, dass der Krieg gegen die COVID-Pandemie gewonnen ist, so glaube ich doch, dass dies eine List, eine Verstärkung im Rahmen eines größeren PSYOPS ist, um eine laufende Eugenik-Agenda zu vollenden.

Die Erfindung der COVID-19-Pandemie und ihr offensichtliches Scheitern veranlassen mich zu der Annahme, dass es eine zweite Phase oder eine endgültige Lösung gibt, um die Öffentlichkeit zu überrumpeln, während sie unvorbereitet ist.

Die Symptome des hämorrhagischen Fiebers können leicht verstärkt und sichtbarer gemacht werden, indem man anfälligen, durch COVID-Injektionen geschädigten Patienten, die jetzt in Krankenhäusern und Pflegeheimen inhaftiert sind, sowie Kindern Auffrischungsimpfungen aufzwingt.

Die Symptome des hämorrhagischen Fiebers würden wie eine riesige Marburg-Pandemie erscheinen und könnten durch den neuen Marburg-PCR-Test bestätigt werden, was eine Massenhysterie auslösen würde, wie sie die Welt noch nie gesehen hat.

RiVax könnte mit Hilfe der bestehenden COVID-Injektionsinfrastruktur schnell eingesetzt werden, und die Öffentlichkeit ließe sich mit Hilfe von PSYOPS in den Mainstream-Medien leicht davon überzeugen, es zu nehmen.

Das giftige Rizin im RiVax würde Milliarden von Menschen sehr schnell und effektiv töten, bevor sie merken, was passiert, da die Todesfälle aufgrund der Symptome dem hämorrhagischen Marburg-Fieber zugeschrieben würden.

Menschen, die sich der RiVax verweigern, könnten als asymptomatische Überträger abgestempelt und in Lagern untergebracht werden, wie es in Australien geschieht, wo man behauptet, es handele sich um eine COVID-Schutzmaßnahme. [Weiterlesen]


Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit! Ich ging bisher davon aus, dass die C-Spritzen addierend wirken – dass also mit jeder Injektion die Sterbegefahr zunimmt – bis der Tod dann eintritt. Es kann natürlich auch so sein, dass das Immunsystem mit mehreren C-Injektionen gezielt so sehr geschwächt wird, so dass ein zusätzlicher “Faktor“, der zur “passenden Zeit” gegeben wird, ein Massensterben auslöst. Dann wären die momentanen Toten nach der Impfung eher ein Unfall.