Danke an den Hinweisgeber

Das Zitieren ist, soweit ich das sehen kann, der Ausdruck von zu geringer Selbstliebe – und daraus resultierend zu wenig Selbstvertrauen. An dem Thema bin ich seit einiger Zeit dran und habe schon einige Implikationen gefunden – aber das Zitieren ist mir bislang entgangen. Danke für den Hinweis!

Übrigens: “Es geht um mehr Lebensqualität” bedeutet nicht, dass ich hier an mir herumschraube, die negativen Emotionen wegdrücke und an den positiven klammere.

Die Bewusstheit an sich, die Bewusstheit des Momentes an sich, die Bewusstheit jeder einzelnen Wahrnehmung an sich ist bereits diese erhebliche Steigerung der Lebensqualität.

Das Gegenteil davon ist, in chaotischen Gedanken, Emotionen und Gefühlen zu versinken – das würde ich als 100% Leiden bezeichnen. Reine, voll bewusste Wahrnehmung, ohne diesen Psychomüll, ist dagegen pures Glück.