Beyond Enlightenment

Bei Frank fällt auf, dass seine Augen wie “stechend-irre” aussehen. das liegt nicht etwa daran, dass er Drogen nimmt, sondern dass sich nahezu die gesamte Energie im Kopf befindet. Auch Maharaj hatte diesen stechend-irren Blick.

Hier ist es so, dass die Energie sich im gesamten Feld gleichmäßig verteilt. Es gab vor einigen Jahren eine Engstelle zwischen “Kopf-Feld” und “Körper-Feld“. Der Energie-Austausch, der vorher einwandfrei geklappt hatte, war plötzlich unterbrochen.

Die Energie hatte sich nur noch im Kopfraum befunden, was sehr unangenehm war. Alle Versuche, tastend von einem zum anderen Raum zu gelangen waren erfolglos.

Aus der Not heraus wurde das gesamte Energiefeld “gegriffen und damit ausgeholt” und  dann mit höchster Wucht durch die Barriere zwischen den beiden Sphären “gerammt“. Seitdem ist der Durchgang weit offen und die Energie kann sich unter keinen Umständen mehr im Kopfraum sammeln.

Die Energie sammelt sich immer da, wo die Aufmerksamkeit hingeht – außer sie wird durch eine Barriere zurückgehalten. Heute ist hier durch Erfahrung bekannt, dass Energie und Barriere das gleiche sind – daher muss auch keine Gewalt mehr ausgeübt werden. Alles ist jederzeit frei zugänglich. Es braucht nur die Aufmerksamkeit an einen Punkt fokussiert zu werden und im selben Moment ist dort der Energie-Schwerpunkt.

Angenommen es befindet sich eine Barriere zwischen Punkt A und B – dann kann ich einfach durch Fokussierung von A nach B springen, ohne die Barriere zu durchdringen. Oder da ist eine Blase/Sphäre und die Aufmerksamkeit kann nicht durch sie hindurch diffundieren – aber sie kann einfach von einem Punkt innerhalb auf einen Punkt außerhalb springen.

  • Wenn die Aufmerksamkeit komplett defokussiert ist, dann gibt es keinen Schwerpunkt, dann ist da einfach nur grau-schwarze Leere oder Nichts.
    .
  • Fokussiert sich die Aufmerksamkeit auf die Gesamtheit der Erscheinungen, dann verschwindet die weite Leere und wird ersetzt durch eine Flut von schwarz-weiß Pixeln. Schwarz-weiß deshalb, weil sie mit einer Frequenz von ungefähr 12 KHz die Phase wechseln zwischen weg/schwarz und da/weiß.
    .
  • Fokussiert sich die Aufmerksamkeit in eine Erscheinung / Wahrnehmung und schmilzt in die Erfahrung hinein, dann erscheint eine starke Intimität und Liebe, die sich bei Aufrechterhaltung der Fokussierung auf alle Pixel ausdehnt. Dieses Liebe ist eine warme, hell leuchtende Qualität von “Da-Sein
    .
  • Fokussiert sich die Aufmerksamkeit in den unteren Körperbereich, dann erscheint eine samtig-leuchtende Schwärze, die den starken Eindruck von “Ursprung” hat – schwarzes Licht als Ursprung des weißen Lichtes. Die leuchtenden Schwärze ist eine Qualität von Abwesenheit.
    .
  • In allen diesen Ausprägungen ist Stille und Frieden so stark, dass sie wie ein großer, massiver Fels wirken. Absolut unbeweglich und unbrechbar.

Es gibt mehrere Ausprägungen der Realität, nicht nur eine und jeder hat Zugang.