Covid-19 Impfung zerstört unser Immunsystem nachhaltig

Riesenskandal aufgedeckt: Covid-19-Impfung zerstört unser Immunsystem nachhaltig

Laut einer Studie, in der untersucht wurde, wie die Einwilligungserklärung für die Teilnahme an der COVID-19-Impfstoffstudie erteilt wird, werden die Freiwilligen in den Offenlegungsformularen nicht darüber informiert, dass der Impfstoff sie für eine schwerere Krankheit empfänglich machen könnte, wenn sie dem Virus ausgesetzt sind.

von Dr. Joseph Mercola

Die Studie Informed Consent Disclosure to Vaccine Trial Subjects of Risk of COVID-19 Vaccine Worstering Clinical Disease, veröffentlicht im International Journal of Clinical Practice am 28. Oktober 2020, weist darauf hin, dass »COVID-19-Impfstoffe, die neutralisierende Antikörper auslösen sollen, die Impfstoffempfänger für eine schwerere Krankheit sensibilisieren können, als wenn sie nicht geimpft wären«.

»Impfstoffe gegen SARS, MERS und RSV wurden nie zugelassen, und die bei der Entwicklung und Erprobung dieser Impfstoffe gewonnenen Daten deuten auf eine ernsthafte Besorgnis hin: Dass Impfstoffe, die empirisch mit dem traditionellen Ansatz (bestehend aus dem unmodifizierten oder minimal modifizierten Coronavirus-Virus-Spike, der neutralisierende Antikörper hervorruft) entwickelt wurden, unabhängig davon, ob sie aus Protein, viralem Vektor, DNA oder RNA bestehen und unabhängig von der Verabreichungsmethode, die COVID-19-Krankheit durch antikörperabhängige Verstärkung (ADE) verschlimmern können«, heißt es in dem Papier. […]

Was genau bedeutet das?

Kurz gesagt bedeutet es, dass der Impfstoff nicht Ihre Immunität gegen die Infektion stärkt, sondern die Fähigkeit des Virus erhöht, in Ihre Zellen einzudringen und diese zu infizieren, was zu einer schwereren Erkrankung führt, als wenn Sie nicht geimpft worden wären.

Dies ist genau das Gegenteil von dem, was ein Impfstoff bewirken soll, und ein bedeutendes Problem, auf das von Anfang an bei der Forderung nach einem COVID-19-Impfstoff hingewiesen wurde. {Weiterlesen}

Das ist kein Fehler – das ist ein Feature – eine gewünschte Eigenschaft!

Im Normalfall ist die C-Erkrankung bei unter 60-jährigen so mild, dass sie kaum bemerkt wird. Hinzu kommt, dass die meisten Menschen infolge bereits vorhandener Kreuz-Immunität gar nicht krank werden. Wenn man aber mit einer Impfung behandelt wird, die eine antikörperabhängige Verstärkung erzeugt, dann erhöht sich die Fähigkeit des Virus, einen Betroffenen zu infizieren erheblich – so dass er tatsächlich erkrankt, was dann bis zum Tod führen kann. Somit ist diese “Impfung” ein Covid-19-Verstärker.

Für nicht Geimpfte bewirkt Covid-19 maximal eine mittlere Grippe
für Geimpfte wird es möglicherweise zum Killervirus...

Siehe hierzu: Agenda: Bevölkerungs-Reduktion

Ein Impfarzt, der in 30 Berufsjahren mehr als 30.000 Impfungen durchführte, der also kein Impfgegener ist, spricht hier über die geplante Genimpfung:
RNA-Impfstoff: Geimpfte werden zu Virus-Produktionsmaschinen

Der Impfarzt sagt ganz klar, dass er so etwas niemals impfen wird und sich auch selbst niemals impfen lassen wird.