Petition für eine Corona-Sondersendung in der ARD

Petition für Sondersendung WIE GEFÄHRLICH IST CORONA?” in der ARD zeichnen

Schlimm genug, dass man eine Petition braucht, damit Kritiker die Chance bekommen, im öffentlich-rechtlichen Lügen-Programm Fernseh-Programm aufzutreten. Aber wenn es nicht anders geht, dann eben so. Man sollte aber aufpassen, dass die Sondersendung, falls sie tatsächlich durchgeführt wird, was ich nicht glaube, um 20:15 ausgestrahlt wird und nicht um 02:30 an einem Werktag.

Die Sendung wirklich durchzuführen, würde bedeuten, dass eine große Menge Menschen von der Ungefährlichkeit erfährt, was ihre Todesangst mildern würde oder sie gar zum Verschwinden brächte. Das wäre für das Regime fatal – daher kann ich mir nicht vorstellen, dass das tatsächlich erzwungen werden kann. Das wäre ja so, wie zum Merkel zu sagen: “tritt zurück” und es tut das dann. So blöde sind die dann doch nicht.

Selbst wenn es eine Sendung geben würde, könnte man die Kanzlerin, den Gesundheitsminister, alle Ministerpräsidenten, Lauterbach, Esken, Drosten, Wieler und einige Medienleute, wie zB Spiegel und Zeit-Redakteure einladen – und maximal zwei “Corona-Leugner. Moderiert würde das dann von einigen stimmkräftigen Moderatoren, die jede Lautäußerung der zwei “Corona-Leugner” massiv übertönen und nach zwei Worten abbrechen.

Mit anderen Worten: ich würde es als echtes Wunder ansehen, wenn diese massive rot-faschistische Diktatur, eine signifikante Anzahl wirklich ernst zu nehmender Wissenschaftler mit einer konträren Meinung zu Corona zur besten Sendezeit tatsächlich frei sprechen lassen würde.

Man kann diesen massiven Block nur dann schlagen, wenn eine Vielzahl von Menschen in ihre eigene Kraft kommen und gegen die Diktatur aufstehen. Solange das nur maximal 10 oder 15 Prozent sind, ist die freiwillig Masken-tragende und Lügen-glaubende Mehrheit viel zu erdrückend.

Die 90 oder 85 Prozent würden sich niemals freiwillig der Minderheit anschließen, denn dazu müssten sie zuvor ihre Todesangst überwinden. Das hieße eine schmerzhafte Kognitive Dissonanz zu überwinden, was nur wenigen gelingt.

Es muss vielmehr davon ausgegangen werden, dass die in ihrer Todesangst verharrende Mehrheit ab einem bestimmten Punkt, von der Regierung und den Medien angestachelt, Jagd auf die “sie gefährdenden Maskenablehner” macht. Stichwort Judenverfolgung.

Es scheint so zu sein, dass bei den Querdenkern noch eine gewisse Hoffnung existiert, diese Mehrheit zu erreichen. Ich schreibe zwar auch, um über den Sachverhalt aufzuklären – aber ich glaube nicht an eine aufwachende Mehrheit.

Es wäre das erste Mal in der Menschheitsgeschichte, dass >50% wirklich klar sehen und handeln. Vielleicht ist es aber genau der Sinn dieser Krise, dass die Menschen erkennen sollen, wie sie seit Jahrtausenden verarscht und versklavt werden. Ganz ausschließen kann man das nicht.

Probieren schadet nicht…also stimmt ab!