Die abgerichteten Bürger

Rubikon: Die abgerichteten Bürger

Mit Hygiene und Maskenzwang sollen Gehorsam und Unterwerfung trainiert werden — die Angstmache ist Teil einer dunklen Agenda.

Ist Corona die wahre Ursache des organisierten Wahnsinns, den wir derzeit erleben? Inzwischen scheint klar, dass nichts davon, weder Masken, „Infektionen“, Quarantäne, Lockdown, Impfung noch irgendeine andere repressive Maßnahme, etwas mit Covid zu tun haben. Sie sind Mittel und Instrumente für die Neue Weltordnung (NWO), um die Bevölkerung für den totalen Gehorsam und die Kontrolle durch eine unsichtbare Supermacht oder einen tiefdunklen Staat „zu trainieren“. Wollen wir den Rest unseres Lebens nicht unfrei und als Gebrochene verbringen, müssen wir jetzt rasch und entschlossen Widerstand leisten.

{weiterlesen}

Mir ist das klar – aber etwa 90 Prozent der Bevölkerung glauben zutiefst an diesen Corona-Lügen-Wahnsinn und die kann man nicht mit Argumenten überzeugen, denn die haben tatsächlich Todesangst. Man müsste im Prinzip jeden Einzelnen von der Gehirnwäsche und der davon ausgelösten Todesangst befreien – aber das würde Jahre dauern, wenn es überhaupt möglich ist.

Die Bürger, welche die ganze Zeit ihre Verantwortung auf die Regierenden abgeschoben haben, bekommen nun die Quittung in Form des Worst-Case – einer globalen, rot-faschistischen Diktatur.

Aber die Bürger sehen das nicht, weil medial ständig gegen “Nazis“, “Faschisten” oder “Braune” geschossen wird, um zu verschleiern, dass die jetzt Regierenden – inklusive Wirtschaft, Medien, Gerichtswesen und Polizei – bereits ein einziger massiver und tiefroter faschistischer Block SIND. Die Diktatur kommt nicht erst – sie ist schon lange da – mit dem globalen Corona-Lügen-Wahn zeigt sie nur ihre wahre und hässliche Fratze!

Man kann nicht einmal den Regierenden die ganze Schuld geben – denn wenn die Bevölkerung die gesamte Verantwortung und die Kontrolle dieser Verantwortung an andere abschiebt, kann man nicht diejenigen verantwortlich machen, die diese abgeschobene Macht schlussendlich ergreifen und ausüben!

Wenn ich einem potentiellen Räuber eine Pistole überreiche und sage: “Ich drehe mich jetzt um und schließe die Augen” – dann brauche ich mich nicht zu wundern, wenn der mich ausraubt oder gar erschießt.

Nein! Der richtige Weg, ist, die Kontrolle über die Pistole zu behalten, indem ich sie selbst besitze, damit ich mich jederzeit gegen jeden Aggressor verteidigen kann – wie das in den USA der Fall ist. Übersetzt in Politik bedeutet das: Jeder volljährige Staats-Bürger muss das Recht und die Pflicht zur Abstimmung (Pistole) über jedes politische und gesellschaftliche Thema haben.

Damit wäre die politische Kaste ausgehebelt: Regierung, Abgeordneten-Abstimmungen, Staats-Anwalt-Anklagen, Gerichtsurteilen, Polizeigewalt und Medienberichte nach Parteibuch bzw. Politischer Einstellung gäbe es nicht mehr.

Aber wie wahrscheinlich ist das, mit der aktuellen Bevölkerung? Die wollen doch wieder nur jemanden “erwählen“, der ihnen die Verantwortung abnehmen soll. Wer lässt sich üblicherweise wählen? Wer wird Wirt? Wer nichts wird, wird Wirt.