Ein Wissender redet nicht, ein Redender weiß nicht

Laotse: Ein Wissender redet nicht, ein Redender weiß nicht.

Falsche Bedeutung, aus Sicht einer Person:
Einer der etwas über Selbsterkenntnis weiß, behält das für sich.
Einer der über Selbsterkenntnis redet, weiß nichts darüber.

Richtige Bedeutung aus Sicht der Einheit:
Ein Wissender weiß, dass nicht er es ist, der redet.
Einer der glaubt, dass er es ist, der redet, der weiß nichts.

Außerdem: Ein Wissender, der im Gewahr-Sein gründet, denkt nicht, denn das Gewahr-Sein kann nicht denken (=reden).