Reduktion

Was ist persönliches Leben? Reduktion! Persönliches Leben ist eine spezialisierte und individuelle Sicht auf das Erscheinungs-Universum. Eine solche Sicht kann nur entstehen, durch Reduktion der unendlich vielen Sichtweisen und Perspektiven auf eine oder sehr wenige. Das nennen wir „Leben„. Das unendliche, universelle Bewusstsein der Quelle erschafft dynamisch sämtliche existierenden Universen – und auch die Lebewesen, die diese Universen bevölkern. Alles zusammen ist immer in diesem universellen Quell-Bewusstsein enthalten, da es schlicht und einfach nichts anderes gibt.

weiter lesen

Gegenwart

Leben ist nur in der Gegenwart möglich. Alles, was im Kopf stattfindet und nichts mit dem aktuellen Moment zu tun hat, kann getrost als überflüssig betrachtet werden. Eine Ausnahme sind etwaige Planungen bezüglich einer künftigen Unternehmung – von der aber auch nicht sicher gesagt werden kann, dass sie tatsächlich stattfinden wird.

weiter lesen

Schuldkult

Ich habe gerade einen Artikel entdeckt, in dem aufgedeckt wird, dass in Amerika gerade eine Diskussion darüber läuft, inwieweit einer, der klüger als der Durchschnitt ist, sich deswegen schuldig fühlen sollte oder nicht.

weiter lesen

Die Welt

Die physische Welt, wie wir sie wahrnehmen, ist für mich nichts anderes als eine Schule, in der gelernt wird, wie man sich und seine Natur erkennt und wie man mit dieser Art Manifestation geistig-energetisch umgeht. Für diese Aufgabe ist sie hervorragend ausgerüstet und es gibt daher keinen Grund an der Welt etwas zu verändern – was ohnehin nicht möglich wäre. Die Menschen, welche noch nicht soweit sind, dass sie sich und ihre Natur erkennen (wollen oder können), muss man in Ruhe lernen lassen, denn das Lernen lässt sich nur in einem selbst beschleunigen – wenn man willig die dargebotenen Lektionen lernt und verinnerlicht.

weiter lesen

BEWUSSTSEIN

Nach dem gestrigen Schub, ist es nun noch klarer geworden, dass BEWUSSTSEIN der Urgrund ist, auf und in dem alles erscheint und wieder vergeht. Als ich vor mehreren Jahren das erste Mal damit in Kontakt kam, konnte ich das nicht wirklich einordnen – ich musste erst noch lernen (Lernen wird nie enden). Materie – vielmehr der Eindruck von Materie – ist ein direktes Erzeugnis des Bewusstseins und unserer Sinne. Es ist nicht so, dass unsere Sinne und unser Gehirn die Wirklichkeit eins zu eins abbilden, so dass wir exakt das sehen, was ist. Wenn dem so wäre, dann dürften sie gar nichts abbilden außer tiefster Dunkelheit.

weiter lesen

Das Licht des Bewusstseins ist schwarz – Update 8

Ich schon mehrfach vom „Licht des Bewusstseins“ und der Seele oder auch von „Gott“, bzw. der Quelle – und meistens ist dann die Rede von weißem, sichtbarem Licht. Aber das Licht des Bewusstseins, wie ich es erlebe, ist definitv schwarz (unsichtbar) und nicht weiß oder farbig. Das liegt aber nicht daran, dass ich versuche nach innen zu sehen und weil da nichts zu sehen ist, übersetze ich das mit „schwarz„.

weiter lesen

Gedächtnisstützen

Vor Jahren habe ich einen guten Spruch gefunden und um ihn nicht zu vergessen, habe ich ihn in einen Editor geschrieben, davon einen Screenshot gemacht und diesen als Bild abgespeichert. Dieses Bild habe ich dann als zentrierten Bildschirmhintergrund benutzt. Der Spruch lautet: „Just enjoy the Show!“ Der Spruch bedeutet frei übersetzt: „Erkenne, dass das Leben eine Show ist und genieße sie.“ Da ich jeden Tag stundenlang am Rechner arbeite und auch abends schreibe, sehe ich den Spruch sehr häufig und er hat sich im Laufe der Zeit in mir eigebrannt.

weiter lesen

Nicht zu kämpfen ist feige!

Ich habe gerade einen Artikel gelesen, in dem ein verheirateter Mann die Frage stellt, ob es besser wäre, einen Angreifer abzuwehren oder sich von ihm im Meditationssitz erschießen zu lassen.

Bedeutet eine spirituelle Entwicklung automatisch den Verzicht auf den gesunden Menschenverstand, zugunsten eines universellen Annehmens von allem und jedem? Selbstverständlich nicht! Wir alle leben hier auf diesem Planeten, müssen uns irgendwie am Leben halten und versuchen, so gut, wie möglich zu leben. Das beinhaltet normalerweise auch das Eingehen einer Beziehung und die Zeugung und das Aufziehen von Kindern – damit einher geht normalerweise auch die Liebe zum Partner und zu den eigenen Kindern.

weiter lesen