Diese Welt ist nur der dunkle Hintergrund

Diese Welt ist nur der dunkle Hintergrund, der nötig ist, um genügend Stärke zu akkumulieren, auf dem Weg ins Licht. Mir ist bewusst, dass es aus Gründen des Überlebens nötig ist, auch weiterhin Kontakte mit anderen Menschen zu pflegen. Aber wenn ich sehe, dass die meisten Menschen gar nicht bewusst da sind, dann erledigt sich jeglicher Kontakt. Selbstverständlich kann keiner seine Rolle auswählen – jeder muss der Rolle gerecht werden, für die er in diese Realität geboren wurde. Aber darüber hinaus ist es unnötig und schädlich, Kontakte mit unbewussten Menschen zu pflegen.

weiter lesen

Selbstliebe

Es gibt einen bekannten Spruch: Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst. Dieser Spruch verdreht die Wahrheit um 180 Grad und erhebt zudem eine Forderung, die völlig an der Realität vorbei geht und die niemand erfüllen kann, der „einen Nächsten“ sieht. Man kann nur dann wirklich lieben, wenn man keinen Nächsten sieht, sondern nur „Ich“ – aber natürlich nicht im egoistischen Sinne – sondern im universellen.

weiter lesen

Bewusstsein und Ich

Das Bewusstsein füllt mittlerweile den hinteren Teil des Kopfraumes aus. Bei geöffneten Augen erstreckt es sich bis hinter den Kopf. Damit ist auch der Sinn von „Ich“ überall vorhanden, nicht nur hinter der Stirn oder am Hinterkopf, sondern im gesamten Kopfraum. Denn Bewusstsein ist nichts anderes als der bewusste Sinn von Existenz, verknüpft mit dem bewussten Sinn von Subjektivität, von Ich.

weiter lesen

Ruhen am Hinterkopf

Das Ruhen am Hinterkopf führt zu verstärkter Gedankenstille. Es fühlt sich so an, als ob dabei so etwas wie eine „energetische Klappe“ am unteren Kehlkopf geschlossen wird, die das Denken enorm erschwert. Das ist wie ein Widerstand, der gegen das Denken gerichtet ist und der erst überwunden werden muss, damit denken geschehen kann.

weiter lesen

Das Bewusstsein fließt in zwei Richtungen

Heute Morgen stand ich etwa eine Stunde früher auf und meditierte. Dabei fiel mir auf, dass, nachdem der horizontale Kanal geöffnet war, ein stetiger Strom von Bewusstseins-Energie vom Vorderkopf über die Mitte, zum Hinterkopf und dann nach hinten hinaus statt findet. Das hatte ich ja gestern schon beschrieben. Gleichzeitig gibt es aber noch einen zweiten Strom, der von dem Bereich hinter dem Hinterkopf ausgeht und über den Hinterkopf über die Mitte des Kopfes nach vorne zur Stirn fließt.

weiter lesen