Leben ist innen

Es gibt kein äußeres Leben. Das, was erscheint wie feste Körper und ein festes Universum ist nur eine geistige Projektion, sozusagen kondensierter Geist, eine Schlacke des reinen Bewusstseins, aus dem alles geschaffen ist und in dem alles erscheint. Mittlerweile wissen sogar manche Physiker, dass Materie nichts festes ist, sondern die ursprüngliche Ursache von Materie reine Schwingung ist. Wenn also im Bewusstsein etwas scheinbar materielles auftaucht, dann kann es sich nur um eine Täuschung handeln, denn es gibt keine Materie – es gibt nur Bewusstsein.

weiter lesen

Was ist eigentlich der Verstand?

Ego und Verstand sind im Prinzip das Gleiche: ein Bündel von Gedanken, die im Bewusstsein erscheinen. Diese Gedanken beschäftigen sich immer mit Unterschieden. „Das gefällt mir, jenes nicht“. „Das sollte so sein und jenes anders“. „Ich will das haben – jenes aber nicht“. Diese können nur deshalb auftauchen, weil sich das Bewusstsein in diesem Moment nicht klar darüber ist, dass die Objekte, die es gerade wahrnimmt, in ihm erscheinen. In diesem Fall identifiziert sich das Bewusstsein nicht mit sich selbst und hält sich nicht an sich selbst fest – deshalb kommt es automatisch zur Identifikation mit dem am stärksten wahrnehmbaren Objekt im Bewusstsein – das ist immer der Ich-Gedanke, der auch immer als erstes Objekt im Bewusstsein auftaucht.

Read More

Das Bewusstsein ist Fülle

Seit Tagen erlebe ich das innere Glitzern, Pulsieren und Vibrieren „direkt vor mir“. Das, was sich da zeigt, ist die Aktivität der Lebenskraft, die den Körper und die Welt projiziert, belebt und bewegt. Heute Nacht kam plötzlich ein einziger Gedanke auf, als ich dieses Feld betrachtete: „bitte ausdehnen“ und sofort kippte das vorher vertikale Blickfeld um 90 Grad nach vorne und zu den Seiten weg und vor mir breitete sich eine unendliche Weite aus, die angefüllt war mit unendlich vielen Glitzerpunkten. Alles glitzerte, vibrierte und pulsierte in einem wilden Durcheinander – es war wie ein chaotischer Tanz der Lebenskraft. Da wusste ich, was die „Fülle des Selbst“ ist.

weiter lesen

Das Feld des Bewusstseins erkunden

Seit einiger Zeit erfahre ich mich jetzt immer öfter als reine Bewusstheit, als Bewusstseinsfeld, in dem alles stattfindet. Dieses innere Wissen, dieses ständige Erleben, führt nun zunehmend dazu, dass ich immer subtilere Dinge erkenne und bemerke, die mir vorher einfach entgangen sind. Heute Nacht kam es erneut dazu, dass ich aufwachte und dann einfach nur in das Bewusstsein hineinschaute. Wenn man das bewusst tut und nicht versucht, irgend etwas „zu machen“, sondern einfach aufmerksam „schaut“, dann erkennt man relativ schnell, dass da nicht nur ein „grauschwarzes Nichts“ ist.

weiter lesen

Arbeit an sich selbst?

Aus meiner Sicht sieht diese Sache aus, wie folgt: Das Selbst ist von Natur aus vollständig leeres Bewusstsein – und es ist der große Projektor, der sämtliche Erscheinungen in sich selbst projiziert. Das bedeutet, dass dieses Selbst die eigentliche Ursache von allem ist und es ist vollständig frei von irgendwelchen Leiden oder Freuden. Es ist einfach.

weiter lesen

Die Selbst-Erfahrung

Heute Nacht kam es zum zweiten Mal zur bewussten Erfahrung des Selbst. Beim ersten Mal, am 06.03.2015, wusste ich nicht mit Sicherheit, ob es sich dabei um das Selbst handelt. Zwischenzeitlich habe ich sehr viel darüber gelesen und kann die Erfahrung nun richtig einschätzen.

weiter lesen

Ein Schauspieler in allen Rollen

Im Jahr 2004 hat mich jemand gefragt, was das Universum ist. Damals antwortete ich, dass ich das nicht weiß und dass das auch niemand wissen kann, denn das Universum ist unendlich und passt daher nicht in unsere endlichen Köpfe. Heute weiß ich, was das Universum ist…

weiter lesen